Skip to content
Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Brückenspringer: Nachts zur Abkühlung in den Main gesprungen

Von Brücke in den Main

WÜRZBURG. Für Aufregung sorgte ein 29-Jähriger aus dem Landkreis Würzburg, der heute gegen 01.20 Uhr im Bereich der Brücke der Deutschen Einheit vom einem Veranstaltungsschiff aus in den Main sprang und in Richtung einer Hafenzunge schwamm.

Einsatzkräfte suchen Uferbereich ab

Ein Taxifahrer hatte den nur mit Unterwäsche bekleideten Mann bemerkt und die Polizei verständigt. Zunächst konnte nur ein 28-Jähriger angetroffen werden, der die Oberbekleidung des „Springers“ bei sich führte, aber keine näheren Angaben über dessen Aufenthalt machen konnte. Die Absuche des Uferbereiches durch mehrere Polizeistreifen verlief ergebnislos. Kurz nach dem Eintreffen der Feuerwehr und des Rettungsdienstes wurde bekannt, dass der Übermütige schon zu Hause wäre und nun ein wärmendes Wannenbad bevorzuge. Ob sich der Mann bei seiner leichtsinnigen Aktion eine Erkältung eingefangen hat, wird sich noch zeigen.

Mit Sicherheit erwartet ihn ein Ordnungswidrigkeitsverfahren nach dem Bundeswasserstraßengesetz. Weiterhin wird geprüft, ob Kosten für den Einsatz der Polizei- und Rettungskräfte geltend gemacht werden können.

Mehr zum Thema: Brückenspringen als Mutprobe

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT