Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mann spricht Kinder in Fußgängerzone an – Kripo sucht Zeugen

Kripo sucht Mutter und weitere Zeugen

WÜRZBURG. Am frühen Freitagnachmittag hat ein bislang Unbekannter zwei Kinder in Begleitung ihrer Mütter in verdächtiger Weise angesprochen. Nach der Mitteilung an die Polizei hatte er bereits das Weite gesucht. Die Kriminalpolizei Würzburg ist nun auf der Suche nach der zweiten Mutter, deren Identität bislang nicht bekannt ist. Auch sonstige Zeugenhinweise sind für die Kripo von Interesse.

„Willst Du mit in den Zoo?“

Gegen 12:50 Uhr war die Mutter zusammen mit ihrer 4-jährigen Tochter in der Kaiserstraße zu Fuß unterwegs. Vor einem Blumengeschäft kam ein älterer Mann auf das Kind zu und streckte die Hand aus. Er fragte, ob das Mädchen mit ihm in den Zoo gehen wolle. Das Kind zog die Hand weg und versteckte sich hinter der Mutter. Die Frau beobachtete, dass der Unbekannte kurz darauf in gleicher Weise ein weiteres Kind in etwa gleichem Alter ansprach. Auch hier war die Mutter an der Seite. Diese Frau lief mit ihrem Kind einfach weiter. Nach diesen Vorfällen sah die Mutter des zuerst angesprochenen Kindes den Mann vor einem Geschäft ein weiteres mal, wo er anzügliche Gesten durchführte.

Beschreibung des Gesuchten

Die Mutter verständigte wenig später die Polizei. Eine Suche nach dem Unbekannten verlief jedoch ergebnislos. Die Kripo Würzburg hat nun die Ermittlungen übernommen und hofft auch auf Zeugenhinweise. Weiter wird die bislang unbekannte Mutter gesucht, deren Kind als zweites angesprochen worden war. Von ihr können ebenfalls Zeugenhinweise hilfreich bei den weiteren Ermittlungen sein. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 50 bis 60 Jahre alt und ca. 170 cm groß
  • kräftig, korpulente Figur und rundliches Gesicht
  • er trug eine rote Baseballkappe, helle Jacke und hellbraue Jeans mit rot abgenähten Gesäßtaschen
  • er sprach Berliner Dialekt und hatte auch eine rote Einkaufstüte bei sich.

Wer Hinweise zu dem Mann geben kann, oder Beobachtungen gemacht hat, die mit dem geschilderten Sachverhalt in Zusammenhang stehen könnten, wird gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-1732 bei der Kripo Würzburg zu melden.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT