Banner
Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Einwohnermeldeamt: Wohnungswechsel leicht gemacht!

Es sind diese kleinen Dinge im Leben, die einem äußerst unangenehm im Hinterkopf herumschwirren. Es gibt viele Gründe warum man in eine andere Stadt umzieht oder im Fall unserer Praktikantin gleich in ein anderes Land und es gibt gefühlte eine Million Dinge, die dafür erledigt werden müsste. Einer davon ist der Gang zum Einwohnermeldeamt und seien wir uns doch mal ganz ehrlich: Man verbringt seine Zeit doch viel lieber mit anderen Dingen als zu einem Amt zu gehen! Aber was muss, das muss nun einmal.

Die 1. Hürde: ein Termin!

Die Stadt Würzburg stellt ihren Einwohnern einen Service zur Verfügung, dass man sich online auf der Webseite der Stadt einen Termin buchen kann. Die Termine scheinen sehr begehrt zu sein, da man meist mehrere Tage im Vorhinein buchen muss. Man kann dabei aus verschiedenen Kategorien, u.a. Meldewesen, wählen und bekommt nach der Buchung eine Email mit einem Aktivierungs-Link, den man innerhalb von 12 Stunden bestätigen muss, um den Termin gültig zu machen.

Die Idee, online Termine zu vergeben, ist zwar gut, das System dürfte jedoch noch fehleranfällig sein. Unsere Praktikantin hat zwar die Email zugeschickt bekommen, als auf den Bestätigungslink klickte, ist aber leider nicht mehr viel passiert. Der Termin wurde nicht bestätigt und deshalb musste sie, wohl oder übel, doch ohne Termin hingehen.

Tipp: In der Mittagspause hin!

Das Bürgerbüro der Stadt Würzburg hat Dienstag und Donnerstag außer vormittags von 8-12 Uhr, auch nachmittags von 14-16 Uhr (Mo, Di 8-13 Uhr, Fr 8-12 Uhr) offen, dabei ist 30 min vor Ende der Öffnungszeiten Annahmeschluss. Im Bürgerbüro angekommen zieht man eine Nummer, die dann (früher oder später) aufgerufen wird.

Rectangle
topmobile2

Ein kleiner Trick: Wenn das Bürgerbüro Di und Do Mittagspause macht, kann man bereits ab 13.15 Uhr wieder Nummern ziehen. Also wenn ihr etwas in der Stadt zu tun habt oder auch nur einen Kaffee trinken gehen wollt, dann zieht gleich um 13.15 Uhr eine Nummer. Vorsicht: Auch dann werdet ihr wahrscheinlich nicht die ersten sein, aber die Top 5 sind doch auch schon mal wunderbar! Dann macht ihr eure Erledigungen, geht Kaffee trinken oder was auch immer und wenn das Bürgerbüro um 14 Uhr aufmacht, dann seid ihr unter den Ersten. Ansonsten kann es schon mal sein, dass an die 40-50 Besucher (siehe Bild) vor einem dran sind und diese Warterei kann einem schon einmal den Tag trüben.

Formular ausfüllen!

Ratsam ist es desweiteren, das Anmelde- bzw. Ummeldeformular schon vor dem Besuch am Schalter auszufüllen. Die Formulare liegen im Bürgerbüro aus oder man kann sie sich auch auf der Webseite der Stadt herunterladen. Wenn man dann dran kommt, dauert es nur noch einige Minuten, bis der Bearbeitende alles in seinen PC getippt hat und der unangenehme Gang zum Amt ist schon erledigt.

Banner 2 Topmobile