Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Viel Arbeit für die Polizei: Wieder zahlreiche Einbrüche in der Umgebung

WÜRZBURG, EIBELSTADT, LKR. WÜRZBURG. Am vergangenen Wochenende waren Einbrecher in der Region aktiv. In Eibelstadt stiegen Unbekannte am Sonntagnachmittag in ein Einfamilienhaus ein und erbeuteten neben Schmuck auch Bargeld.

Bargeld, Schmuck und Laptops

 

In Würzburg suchten sich die Täter ein Reihenhaus aus und erbeuteten Bargeld, Schmuck und Laptops. Ebenfalls in Würzburg hielt die Hauseingangstüre eines Mehrfamilienhauses einem Einbruchsversuch stand. Hier gingen die Täter nach ersten Erkenntnissen leer aus. Die Kripo Würzburg hat in allen Fällen die Ermittlungen übernommen.

Auch am helllichten Tag

Am Sonntag zwischen 14:35 Uhr und 17:00 Uhr gelangten die Unbekannten auf bisher nicht geklärte Weise in das Innere eines freistehendenden Einfamilienhauses am Oberen Grund in Eibelstadt. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Einbrecher hier neben Bargeld auch Schmuck. Der Nachbar des Anwesens hat zwei dunkel gekleidete männliche Personen mit schwarzen Taschen gesehen, die das Einfamilienhaus über die Eingangstüre verlassen hatten. Eine genaue Beschreibung war bislang nicht zu erlangen.

einbruch-002

An der Versbacher Röthe in Würzburg nutzten Einbrecher die Abwesenheit der Bewohner eines Reihenhauses am Samstagabend zwischen 19:00 Uhr und 00:30 Uhr aus. Sie stiegen in das Haus ein und entwendeten nach derzeitigen Erkenntnissen neben Bargeld diversen Schmuck und zwei Laptops.

Hebelspuren festgestellt 

Ein Anwohner der Pilziggrundstraße in Würzburg stellte am Samstagabend gegen 23:15 Uhr Hebelspuren an der Hauseingangstüre eines Mehrfamilienhauses fest. Als er um 14:00 Uhr das Haus verlassen hatte, war die Türe noch in Ordnung. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro. Nach ersten Erkenntnissen hielt die Türe stand und die Täter kamen nicht ins Innere des Hauses.

Die Kriminalpolizei Würzburg hofft bei ihren weiteren Ermittlungen jetzt auch darauf, dass Zeugen irgendwelche verdächtigen Beobachtungen im Bereich der Tatorte gemacht haben. Mitteilungen erbeten unter Tel. 0931/457-1732.

 

 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT