Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Fahrrad auf Bahngleise gelegt

WÜRZBURG. Bislang unbekannte Täter haben Freitagnacht  kurz vor dem Haltepunkt Würzburg-Süd ein Fahrrad auf die Bahngleise gelegt. Die Strecke musste für eine halbe Stunde gesperrt werden, nachdem ein Zug das Hindernis erfasst hatte. Die Bundespolizei ermittelt.

Strecke gesperrt

Gegen Mitternacht erfasste eine Regionalbahn auf der Strecke Heidingsfeld / Würzburg ein Fahrrad, das mitten auf den Gleisen lag. Wegen polizeilicher Maßnahmen musste die Strecke für eine halbe Stunde gesperrt werden, wodurch sechs Züge Verspätungen erhielten. Glücklicherweise kam durch die leichtfertige Tat niemand zu Schaden. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

 

 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT