Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Schnee und Glätte führen zu zahlreichen Verkehrsunfällen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereigneten sich auf Grund der winterlichen Straßenverhältnisse mehrere Verkehrsunfälle.

Ins Schleudern geraten

Bei Waldbrunn kam ein 38-jähriger Verkehrsteilnehmer auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelschutzwand aus Beton.  Seine 5-jährige Tochter, welche sich ebenfalls im Fahrzeug befand, wurde leicht verletzt.

Kontrolle über Fahrzeug verloren

Bei einem Verkehrsunfall im Bereich der Rastanlage Würzburg-Süd ereignete sich ein weiterer Unfall.

Ein 46-Jähriger Mann verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug als er wieder auf die Bundesautobahn A 3 in Richtung Nürnberg auffahren wollte. Das Auto rutschte gegen die dort befindlichen Begrenzungssteine.

Ohne Winterräder unterwegs

Der Mann aus München muss nun mit einem Bußgeldbescheid rechnen, da er entgegen den gesetzlichen Bestimmungen ein Kraftfahrzeug bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis oder Reifglätte geführt hat, ohne dass das Fahrzeug mit vorgeschriebenen M+S Reifen ausgerüstet war. Ausserdem wird der Verstoß mit einem Punkt sanktioniert.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT