Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Baskets starten in die Rückrunde

Die Gäste aus dem Rheinland wollen die Revanche für die Hinspiel-Niederlage, die s.Oliver Baskets mit einem Erfolgserlebnis in die Rückrunde starten: Am Samstag um 19 Uhr treten die Telekom Baskets Bonn im ersten Spiel nach der ALLSTAR-Pause der Beko BBL in Würzburg an. Baskets-Neuzugang Dominic Waters soll gegen den Sechsten der Tabelle in der wie immer restlos ausverkauften „Turnhölle“ seine Premiere im Team von Headcoach Stefan Koch feiern.

Das Spiel wird als kostenfreier Livestream auf tv.sport1.de, beko-bbl.de und www.soliver-baskets.de gezeigt. Kommentatoren der Übertragung, die um 18:30 Uhr beginnt, sind Fabian Frühwirth und Klaus Perneker.

Betz fraglich, Ugrai an Bord

Der Einsatz von Sebastian Betz, der nach wie vor an Knieproblemen laboriert, ist am Samstag fraglich. Max Ugrai, der unter der Woche krank im Bett lag, ist wieder dabei. Anders als bei den Würzburgern kamen beim Gegner aus Bonn Verletzungssorgen in dieser Saison kaum vor: Von den sieben wichtigsten Akteuren in seinem Kader musste Trainer Mathias Fischer bisher nur auf Tony Gaffney für zwei Spiele verzichten.

Trotzdem läuft es bei den Rheinländern in den letzten Wochen nicht mehr so rund wie bei Saisonbeginn, als sie acht ihrer ersten zehn Spiele gewannen. Dann folgte der 87:76-Sieg der s.Oliver Baskets im Telekom Dome bei der Premiere von Stefan Koch. Von ihren letzten sieben Spielen hat der EuroCup-Teilnehmer drei gewonnen – die gleiche Bilanz haben auch die Würzburger in diesem Zeitraum vorzuweisen.

Die Hauptlast im Angriff verteilt sich bei den Telekom Baskets auf fünf Schultern. Topscorer und Scharfschütze Benas Veikalas (15,1 Punkte pro Spiel / 41,6 Prozent Dreierquote) aus Litauen, der athletische Flügelspieler Jamel McLean (13,8 Punkte / 7,2 Rebounds) und Ryan „Air“ Brooks (12,5 Punkte) verwandeln dabei am häufigsten die Zuspiele des mit Abstand besten Passgebers der Beko BBL in Punkte: Jared Jordan (10,1 Punkte) verteilt mehr als 7 Korbvorlagen pro Partie.

Bonner Steal-Spezialisten

Neben Jordan wurde auch NBA-Aspirant Tony Gaffney (9,9 Punkte / 5,3 Rebounds) von den Fans in die Startaufstellung des „Team International“ beim Beko BBL ALLSTAR Game am letzten Samstag im heimischen Telekom Dome gewählt. Unter den erfolgreichsten Bälle-Dieben der Liga – Bonn führt die Beko BBL mit 7,2 Steals pro Spiel an – ist Gaffney mit 1,8 Ballgewinnen der erfolgreichste und in dieser Kategorie damit auch ligaweit ganz vorne mit dabei.

Die Würzburger müssen also besonders gut auf den Ball aufpassen, dabei ist besonders der neue Spielmacher gefragt: Dominic Waters „ist ein klassischer Aufbauspieler, der die Mannschaft führen, aber auch selbst punkten kann. Als Typ ist er sehr angenehm, ruhig und überlegt. Er hat unserer Systeme schnell begriffen. Ich hoffe, dass er uns weiterhelfen kann“, sagt Stefan Koch.

Die Bilanz beider Teams spricht eindeutig für die Gastgeber: Von den bisherigen fünf Begegnungen haben die s.Oliver Baskets vier gewonnen, nur das letzte Spiel in der s.Oliver Arena ging an die Rheinländer. Trainer Mathias Fischer möchte mit seinem Team in der ausverkauften s.Oliver Arena „früh das Publikum aus dem Spiel nehmen und über die Verteidigung das Tempo diktieren“. Besonders gute Stimmung ist garantiert: Etwa hundert Bonner Fans werden dabei sein und zusammen mit den Würzburger Anhängern wie beim Endspiel des Bosch Rexroth Cup Mitte September ihre Fan-Freundschaft feiern. Damals siegten die Würzburger nach Verlängerung.

„Hettschter Gassefetzer“ machen Stimmung in der Arena

Die heiße Phase des Würzburger Karnevals rückt näher. Das erkennt man auch daran, dass am Samstag wieder einmal die „Hettschter Gassefetzer“ in der ausverkauften Turnhölle zu Gast sind und musikalisch das Parkett rocken.

Die sechzig Personen starke Combo wird vor und in der Halle für Stimmung sorgen. Die „Hettschter Gassefetzer“ treten in dieser Konstellation nur in der Faschingszeit auf. Ermöglicht hat den Auftritt die Veitshöchheimer Agentur „Die Gebrüder Krimm“, offizieller Event- und Kulturpartner der s.Oliver Baskets. Unterstützt wird der Auftritt von der Distelhäuser Brauerei. Einlass in die Halle ist um 17:30 Uhr.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT