Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mehrere Einbrüche in Würzburg und Umgebung

HEIDINGSFELD. Am Mittwochnachmittag sind Unbekannte in eine Wohnung im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld eingestiegen. Als Beute ist bislang nur eine teure Uhr bekannt. Ein Tresor hielt den Aufbruchsversuchen stand. Der angerichtete Sachschaden dürfte sich auf etwa 500 Euro belaufen.

Mehrere Täter unterwegs

Der Spurenlage nach zu urteilen, dürfte es sich um zwei Täter gehandelt haben, die in der Zeit von 15:15 Uhr bis kurz vor 18:00 Uhr eine Terrassentüre an dem in der Straße „Mittlerer Katzenbergweg“ gelegenen Einfamilienhaus aufhebelten. In der Folge betraten die Einbrecher mehrere Zimmer im Erdgeschoss und im Obergeschoss. Mit Hammer und Meißel versuchten die Unbekannten dann, einen Tresor zu öffnen, was jedoch nicht gelang. Als Beute ist bislang nur eine mehrere 1000 Euro teure Uhr bekannt. Allerdings könnte den Tätern weiteres Diebesgut in die Hand gefallen sein, was momentan aber noch nicht feststeht.

Die weiteren Ermittlungen hat inzwischen die Kriminalpolizei Würzburg übernommen. Zeugen, die zu dem Einbruch im Stadtteil Heidingsfeld irgendetwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Zwei Einbrüche in Winterhausen

einbruch-002WINTERHAUSEN. Am Mittwochabend waren in der Gemeinde Winterhausen Einbrecher gleich in zwei Wohnungen aktiv. Während in einem Fall Goldschmuck entwendet wurde, kam es im zweiten Fall zu einem Kontakt zwischen einem Bewohner und dem Einbrecher. Der Unbekannte ergriff daraufhin die Flucht, ohne Beute zu machen. In beiden Fällen ermittelt jetzt die Kriminalpolizei Würzburg.

In der Zeit von 17:45 Uhr bis 19:45 Uhr hatte der Einbrecher an einem Reihenhaus in der Straße „Am Walch“ eine Terrassentüre aufgehebelt und sich so Zugang verschafft. Der Täter durchsuchte in der Folge die Räume im Erdgeschoss und im Dachgeschoss. In einem Schlafzimmer ließ er Goldschmuck im Wert von einigen 1000 Euro mitgehen. Möglicherweise brachen die Diebe ihr weiteres Vorgehen vorzeitig ab, weil einige Räume von ihnen offenbar nicht betreten wurden. Der hier durch das gewaltsame Einsteigen angerichtete Sachschaden dürfte sich auf etwa 1.000 Euro belaufen.

Bei einer Nachbarschaftsbefragung stellte sich dann heraus, dass auch in eine Wohnung am Bierkeller eingebrochen worden war. Hier wurde der Täter um 18.30 Uhr von einem Bewohner dabei überrascht, wir er gerade durch das von ihm aufgehebelte Schlafzimmerfenster ins Haus einsteigen wollte. Der Mann ergriff daraufhin sofort die Flucht, ohne irgendetwas zu entwenden. Er war in der Folge spurlos verschwunden.

Fenster eingedrückt

EIBELSTADT. Ein Wohnungseinbruch, den Unbekannte offenbar bereits im Laufe des Samstags verübt hatten, ist erst vier Tage später festgestellt worden. Es spricht einiges dafür, dass der Einbrecher gestört wurde, so dass kein Beuteschaden feststellbar ist.

Nach den jetzt vorliegenden Erkenntnissen hatte der Einbrecher an dem freistehenden Einfamilienhaus am Thomashof in der Zeit von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr versucht, ein Fenster gewaltsam zu öffnen. Die beiden Fensterflügel waren etwa ein Zentimeter nach innen gedrückt. In das Haus ist der Einbrecher aber nicht gelangt.

Während der Abwesenheit der Wohnungsinhaber war einem weiteren Bewohner des Hauses aufgefallen, dass der Straßenlärm lauter zu hören war, als sonst üblich. Der Grund dafür stellte sich allerdings erst am Donnerstag heraus, als die eingedrückten Fensterflügel festgestellt wurden. Danach erfolgte die Verständigung der Polizei.

Auch in diesem Fall hat die Kriminalpolizei Würzburg die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die am vergangenen Samstag am Thomashof irgendetwas beobachtet haben, das mit dem versuchten Wohnungseinbruch in Zusammenhang stehen könnte, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Bargeld und Armbanduhr gestohlen

SOMMERHAUSEN. Wie erst jetzt bekannt wurde, sind Unbekannte am vergangenen Sonntag in ein Wohnhaus eingestiegen und haben dort Bargeld und eine Uhr entwendet. Der von Ihnen angerichtete Sachschaden dürfte sich auf etwa 300 Euro belaufen. Auch in diesem Fall ermittelt die Kriminalpolizei Würzburg.

Dass in der Wohnung am Wiesenhof ein Einbruch stattgefunden hat, hatte sich erst am Mittwoch herausgestellt. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Bewohner zunächst Bargeld aus einer Geldkassette vermisst. Am Abend stellte er dann fest, dass auch aus einer Schachtel im Schlafzimmer eine Uhr fehlte. Als der Mann dann an dem Haus nach Auffälligkeiten suchte, entdeckte er Hebelspuren an einer Türe. Daraufhin wurde am Donnerstag die Polizei verständigt. Die mögliche Tatzeit erstreckt sich am Sonntag von 15.00 – 21.30 Uhr.

Mittlerweile ist davon auszugehen, dass sich der Einbrecher Zugang über die Haustüre verschafft hat. Entwendet wurden einige 100 Euro Bargeld sowie eine Herren-Armbanduhr.

Personen, die in der fraglichen Zeit etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT