Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Bundespolizei nimmt Mann im Hauptbahnhof fest

Per Haftbefehl suchte die Staatsanwaltschaft Würzburg einen 24-jährigen Schwarzfahrer – bis gestern Mittag. Bundespolizisten nahmen den Gesuchten nach einer Kontrolle im Würzburger Hauptbahnhof fest und brachten ihn für insgesamt 150 Tage hinter Gitter.

Nächster Halt: JVA

Bei dem Abgleich der Personalien des 24-Jährigen mit dem polizeilichen Fahndungsbestand stieß eine Streife der Bundespolizei auf einen aktuellen Haftbefehl. Die Staatsanwaltschaft Würzburg suchte den Mann aus dem Landkreis Main-Spessart, weil er noch eine offene Rechnung mit der Justiz hatte. Der Gesuchte war wegen Schwarzfahrens zu einer Geldstrafe von 1500 Euro verurteilt worden. Da der 24-Jährige den Betrag nicht zahlen konnte, nahmen ihn die Beamten fest. Die Polizisten brachten den Schwarzfahrer in eine Justizvollzugsanstalt, wo er nun 150 Tage verbringen muss.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT