Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Trickdiebe in Würzburg unterwegs: Täterbeschreibung

Bei einem raffiniert eingefädelten Trickdiebstahl ist am Donnerstagvormittag ein Autofahrer im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld um mehrere hundert Euro gebracht worden. Der Täter hatte sich zu dem Fahrzeugführer in das Auto gesetzt und wollte angeblich einen 5-Euro-Schein wechseln. Als der Dieb Polizeifahrzeug5verschwunden war, fehlte mit ihm auch das Bargeld.

Geldwechseltrick

Der Unbekannte hatte gegen 10:00 Uhr in der Kirchhofstraße an die Scheibe der Beifahrertüre geklopft, als der Fahrer gerade einparkte. Der Mann wedelte dabei mit einem 5-Euro-Schein. Der Fahrzeugführer wollte daraufhin die Scheibe öffnen, geriet dabei aber versehentlich an den Türöffner. Dies nutzte der Täter aus und stieg in das Auto, kniete sich auf den Beifahrersitz und bat in gebrochenem Deutsch darum, ihm den Geldschein zu wechseln.

Der Autofahrer kann dieser Bitte schließlich nach. Dass er dabei auf raffinierte Weise bestohlen wurde, stellte der Mann aber erst eine Stunde später fest, als er beim Friseur bezahlen wollte. Von dem Dieb und dem von ihm gestohlenen Geld fehlt bislang jede Spur.

Täterbeschreibung

Es handelt sich bei dem unbekannten Täter um einen etwa 185 cm großen und ca. 30 Jahre alten Mann. Er hat eine kräftige Figur. Er sprach gebrochen deutsch mit ausländischem Akzent. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Würzburg. Personen, die in der Kirchhofstraße den Vorfall beobachtet haben oder sonst irgendwelche Hinweise geben können, die bei den Ermittlungen möglicherweise von Bedeutung sind, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT