Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Blaulicht-Stories vom 14.01.2014

Ein verletzter bei Unfall

ZELLERAU. Eine Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls der sich am Montagabend in der Wörthstraße ereignete.

Kurz vor 18 Uhr fuhr eine 27-jährige BMW-Fahrerin die Wörthstraße in Richtung Höchberg. An der Ampelanlage zur Frankfurter Straße musste die BMW-Fahrerin bei Rotlicht halten. Dies bemerkte eine hinter ihr fahrende VW-Fahrerin zu spät und fuhr auf. Bei dem Zusammenstoß wurde die BMW-Fahrerin leicht verletzt und musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 8000 Euro.

Geschlagen und bespuckt

INNENSTADT. Zwei junge Männer sind am Montagmittag in der Domstraße aus noch unbekannten Grund in Streit geraten, die in einer körperlichen Auseinandersetzung endete. Im Zuge dessen schlug und bespuckte der 25-Jähriger seinen 24 Jahre alten Kontrahenten. Die Ermittlungen der Würzburger Polizei dauern an.

Seat zerkratzt

FRAUENLAND. Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass am Montagmittag die Täterin einer Sachbeschädigung an einem Pkw in der Zeppelinstraße dingfest gemacht werden konnte. Gegen Mittag beobachtete der 62-Jährige eine Frau, wie sie mit einem Schlüssel einen geparkten Seat Ibiza auf ganzer Länge zerkratzte und einen Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro verursachte.

Der Beobachter reagierte absolut richtig und verständigte umgehend die Würzburger Polizei. Letztendlich konnte die 55 Jahre alte Frau aus dem Würzburger Landkreis gefasst werden. Auf die Täterin kommt nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Regressforderungen zu.

Scheibenwischer verbogen

LENGFELD. Ein noch Unbekannter trieb übers Wochenende in der Werner-von-Siemens-Straße in einer Tiefgarage sein Unwesen. Zwischen Freitag und Montag zerkratzte er nicht nur die Motorhaube eines weißen VW’s, sondern verbog auch noch die Scheibenwischer. Der Schaden schlägt mit mehreren Hundert Euro zu Buche.

Randalierer in Garten

FRAUENLAND. Zerstörte Blumentöpfe und einen beschädigten Maschendrahtzaun hinterließen in der Nacht zum Samstag noch Unbekannte in einem Gartengrundstück in der Gneisenaustraße. Der Schaden wird mit ca. 50 Euro beziffert. Von den Randalierern fehlt jede Spur.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT