Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Einbruch in Grombühl gescheitert: Täter fliehen ohne Beute

WÜRZBURG. In der Nacht zum Freitag sind Unbekannte mit ihrem Vorhaben gescheitert in ein Geschäft im Stadtteil Grombühl einzusteigen. Sie verursachten im Eingangsbereich einen Sachschaden und wurden dann möglicherweise gestört. Die Kripo Würzburg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Verdächtige Geräusche bemerkt

Nach ersten Erkenntnissen der Beamten könnte die Tat bereits zwischen 20.15 Uhr und 20.30 Uhr am Donnerstagabend geschehen sein. Hier war ein Zeuge jedenfalls auf verdächtige Geräusche aus dem Bereich des Geschäftes in der Matterstockstraße aufmerksam geworden. Auszuschließen ist allerdings auch nicht, dass der Einbruch erst später stattfand. Fest steht, dass die Unbekannten nicht in den Ladeninnenraum eingedrungen sind und somit auch keine Beute machten. Der Sachschaden hält sich in Grenzen.

Hinweise erbeten

Die Kripo Würzburg bittet jetzt um weitere Zeugenhinweise. In der Zeit zwischen kurz nach 20.00 Uhr bis etwa 20.30 Uhr sollen sich auch Jugendliche, die Bier getrunken haben, vor dem Geschäft aufgehalten haben. Diese wären jetzt wichtige Zeugen und sollen sich genauso wie Personen, die weitere sachdienliche Angaben machen können, unter Tel. 0931/457-1732 melden.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT