Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Blaulicht-Stories vom 07.01.2014

Alkoholisierter Fahrraddieb

INNENSTADT. In den frühen Morgenstunden des 04.01.14 wurde in der Beethovenstraße ein 34-jähriger Würzburger, der unsicher auf einem Fahrrad unterwegs war, kontrolliert. Die Überprüfung ergab, dass der Radfahrer nicht nur stark alkoholisiert war, sondern auch das Fahrrad zuvor am Bahnhof entwendet hatte. Das Fahrrad der Marke Prophete, Typ Cyco, Farbe weiß, Wert ca. 500 Euro, wurde sichergestellt. Gegen den Fahrraddieb, der sich einer Blutentnahme unterziehen musste, wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahl eines Fahrrades und Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Der Eigentümer des Fahrrades möchte sich bitte mit der PI Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457 2230, in Verbindung setzen.

Reifen zerstochen

ZELLERAU. Am Montag wurde zwischen 08.00 und 16.30 Uhr in der Max-Planck-Straße der rechte vordere und der linke hintere Reifen eines geparkten Ford zerstochen. Es besteht der Verdacht, dass die Sachbeschädigung durch einen Passanten, der sich über den nicht ordnungsgemäß geparkten Pkw echauffiert hatte, begangen wurde. Der entstandene Schaden beträgt ca. 150 Euro.

Unfallflucht

LENGFELD. Am Freitag, gegen 23.15 Uhr, bog der Fahrer eines dunklen Mercedes von der Straße „Am Sonnfeld“ kommend nach links in die „Frankenlandstraße“ ein. Durch offensichtlich nicht angepasste Geschwindigkeit schleuderte das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und über den Gehweg, wo es gegen die Verglasung einer Bushaltestelle prallte. Eine 20-jährige Würzburgerin, die an der Haltestelle auf dem Bus wartete, blieb unverletzt. Sie hatte die Gefahr noch rechtzeitig erkennen und die Haltestelle verlassen können. Der Pkw war mit drei jungen Männern besetzt. Die Mitfahrer stiegen aus, nahmen das bei dem Unfall abgefallene Kennzeichen an sich und rannten weg. Der ca. 20-jährige Fahrer flüchtete mit seinem Pkw in Richtung Werner-von-Siemens-Straße. Der Schaden an der Bushaltestelle beträgt ca. 2 000 Euro.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT