Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Blaulicht-Stories vom 03.01.2014

iPhone gestohlen

INNENSTADT. Ärgerlich begann kurz nach Mitternacht das neue Jahr für einen weiblichen Fahrgast, der in der Buslinie 15 in der Sanderstraße das iPhone aus der Umhängetasche geklaut wurde. Der Dieb verschwand unerkannt mit dem Mobiltelefon im Wert von ca. 500 Euro.

Spiegel abgetreten

FRAUENLAND. Über Silvester trieb ein noch Unbekannter im Stadtteil Frauenland sein Unwesen und trat zwei Außenspiegel ab.

In der Seuffertstraße fiel ein blauer Citroen dem Täter zum „Opfer“. Hier wurde der rechte Außenspiegel abgebrochen und hing nur noch an einem Kabel am Fahrzeug. Auch ein in der Barbarastraße geparkter blauer Fiat wurde beschädigt. Da keinerlei Fremdspuren ersichtlich waren, geht die Würzburger Polizei auch hier von einen Fußtritt gegen den linken Außenspiegel aus. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Von Unfallstelle geflohen

INNENSTADT. Ein Schaden in Höhe von 1500 Euro entstand am Donnerstagmittag, zwischen 11.15 und 13.15 Uhr, bei einer Unfallflucht im Franz-von-Rineker-Weg. Ein ordnungsgemäß geparkter VW Passat wurde an der linken vorderen Stoßstange demoliert. Aufgrund der Spurenlage geht die Würzburger Polizei von einem weißen Fahrzeug aus.

ZELLERAU. Eine beschädigte rechte Seite hat ein Fiatbesitzer zu beklagen, dessen Fahrzeug zwischen Dienstagabend und Donnerstagmorgen in der Jägerstraße von einem unbekannten Lenker angefahren wurde.

Gegensprechanlage gesprengt

HEIDINGSFELD. Einen üblen Scherz erlaubten sich noch Unbekannte, die in der Silvesternacht an einem Mehrfamilienhaus in der Klingenstraße offensichtlich die Gegensprechanlage mit einem Silvesterkracher gesprengt hatten. Der Schaden schlägt mit ca. 500 Euro zu Buche.

Von Fahrbahn abgekommen

ROTTENBAUER. Aufgrund plötzlich auftretender Glätte kam in den frühen Freitagmorgenstunden ein Pkw-Fahrer von der Lindflurerstraße ab. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Kurz nach 4 Uhr befuhr der Toyota-Lenker die Lindflurerstraße von der B 19 kommend in Richtung Rottenbauer. Aufgrund plötzlich auftretender Glätte geriet der 29-Jährige ins Schleudern und prallte gegen die linke Leitplanke. Von dort wurde er nach rechts abgewiesen und kam im Straßengraben zum Liegen. Glücklicherweise blieb der Fahrer unverletzt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 6000 Euro.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT