Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Serie von Wohnungseinbrüchen geht weiter

ROTTENBAUER, HETTSTADT. Bei insgesamt fünf Wohnungseinbrüchen haben Unbekannte Schmuck im Wert von fast als 5.000 Euro erbeutet. In zwei Fällen gingen die Täter leer aus. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Täter kamen über Terrasse 

In Rottenbauer waren die Unbekannten in der Zeit von Mittwoch, 12:00 Uhr bis Sonntag, 01:45 Uhr aktiv. In der Straße Dorfäcker verschafften sie sich jeweils über die Terrassentüren gewaltsam Zugang in zwei Wohnungen einer Doppelhaushälfte. Bei einem der Einbrüche erbeuteten die Diebe Schmuck im Wert von wenigen hundert Euro. Bei ihrem zweiten Einbruch machten die Täter keine Beute. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 1.000 Euro belaufen. Nach dem Einbruch konnten die Verdächtigen unerkannt entkommen.

Drei Einbrüche in Hettstadt

In Hettstadt schlugen Einbrecher am Samstag gleich drei mal zu. In der Straße Am Hoffeld waren Unbekannte in der Zeit von 10:30 Uhr bis 20:30 Uhr ebenfalls in zwei Wohnungen einer Doppelhaushälfte eingestiegen. In einem Fall hebelten die Täter eine Terrassentüre auf und gelangten so in das Innere. Da sie dort nichts Wertvolles fanden, zogen sie, ohne Beute gemacht zu haben wieder ab. Mehr Erfolg hatten die Diebe in der Nachbarwohnung. Nachdem sie gewaltsam ein Fenster geöffnet hatten, erbeuteten die Verdächtigen Schmuck im Wert von einigen tausend Euro. Der dritte Einbruch ereignete sich zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr. Im Grundweg hatten Unbekannte ein Fenster aufgebrochen. Sie durchsuchten fast die gesamte Wohnung. Ob sie bei diesem Einbruch Beute gemacht haben, steht noch nicht fest. Auch bei diesen Taten richteten die Verdächtigen einen Schaden von ca. 1.000 Euro an.

Zusammenhänge werden geprüft

In allen Fällen hat die Kriminalpolizei Würzburg die Ermittlungen aufgenommen. Mögliche Tatzusammenhänge werden derzeit geprüft. Bei der Erforschung des Sachverhaltes setzt der Ermittler der Kriminalpolizei auch auf Hinweise von Zeugen. Wer in der fraglichen Zeit in Rottendorf oder Hettstadt in der Nähe der Tatorte verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, wird gebeten sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT