Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Erfolg für Polizei: Schockanrufer hinter Gittern

LKR. WÜRZBURG. Nach der Festnahme zweier Rumänen, die am Freitagvormittag eine Rentnerin nach einem sogenannten Schockanruf um 5.000 Euro  Blaulicht2gebracht hatten, sitzen die Männer inzwischen in Untersuchungshaft. Die 33 und 49 Jahre alten Tatverdächtigen waren von einer Streife der Autobahnpolizei Schweinfurt im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen an einer Rastanlage der A7 kontrolliert worden. Dabei hatten die Beamten das gestohlene Geld der 87-jährigen Rentnerin sichergestellt.

Richter erlässt Haftbefehl

Nachdem die Männer auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt am Samstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt wurden, hat dieser Haftbefehle erlassen. Die beiden Litauer wurden inzwischen in Justizvollzugsanstalten gebracht.

 

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT