Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Einkaufsführer für Würzburg: "bio, regional, fair"

Die modernen Konsumentinnen und Konsumenten achten vermehrt auf Produkte, die aus Fairem Handel, ökologischer Landwirtschaft oder aus der Region stammen. Ein von der Steuerungsgruppe „Fair Trade Stadt Würzburg“, dem Eine-Welt-Forum Würzburg und der Initiative Eine Welt e.V. entworfener Einkaufsführer unterstützt bei der Suche nach den entsprechende Produkten. Unter dem Motto „bio, regional, fair“ sind im Einkaufsführer Unternehmen in Würzburg aufgelistet, bei denen Produkte aus Fairem Handel, aus biologischem und regionalem Anbau eingekauft werden können. Daneben gibt es allgemeine Informationen zum nachhaltigen und fairen Konsum. Der Einkaufsführer erscheint in einer Auflage von 5.000 Exemplaren und wird kostenlos in der Stadt Würzburg verteilt.

Bis zu 50 Prozent Treibhausgase einsparen

Wer regionale, saisonale und nachhaltig erzeugte Produkte einkauft, leistet einen direkten Beitrag zum Klimaschutz: Wer Lebensmittel aus der Region und der Saison bevorzugt, hilft mit, bis zu 50 Prozent der Treibhausgase im Ernährungsbereich einzusparen.
Aber nicht nur das: Die Berücksichtigung regionaler Produkte leistet einen wichtigen Beitrag zur Förderung der heimischen Wirtschaft und damit zum Erhalt und zur Schaffung von Arbeitsplätzen in unserer Region sowie dem Erhalt der ländlichen Strukturen vor Ort.
Und schließlich ein weiterer wichtiger Aspekt, der für jede Konsumentin und jeden Konsumenten regionaler Produkte sofort spürbar ist: Regionale Lebensmittel überzeugen durch ihre Frische und ihre hohe Qualität.

Faire Ware in Würzburg finden

Die Organisatoren möchten die Bevölkerung mit Hilfe des Einkaufsführers dazu ermuntern, die Köstlichkeiten der Region zu entdecken und zu genießen sowie den regionalen Produkten auch künftig immer stärker zu vertrauen. Zudem soll die Broschüre eine Hilfe für den Einkauf fairer Produkte sein. Denn oftmals sind die Arbeitsbedingungen in den Herstellungsländern des globalen Südens katastrophal: Kinderarbeit, mangelnde Sicherheit und Gesundheitsschutz sowie Hungerlöhne oder gar Sklavenarbeit sind bei der Gewinnung, Erzeugung oder Weiterverarbeitung unserer Produkte immer wieder zu finden.
Eine Reihe von Siegeln und Unternehmen stellen eine sozial- und umweltverträgliche Produktionsweise sicher.
Der Einkaufsführer hilft auch dabei faire Waren in Würzburg zu finden.

Der Einkaufsführer ist u.a. in der Umweltstation der Stadt Würzburg (Zeller Str. 44, 97082 Würzburg) und im Weltladen (Plattnerstraße 14, 97070 Würzburg) erhältlich und hier online verfügbar.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT