Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Stramu und tanzSpeicher wollen höhere Zuschüsse der Stadt

Nicht nur das Africa Festival möchte (wie vor Kurzem berichtet) einen höheren Zuschuss der Stadt erhalten, auch das Straßenmusikfestival und der tanzSpeicher in Würzburg beantragen mehr Geld.

tanzSpeicher fordert höheren Zuschuss

Obwohl, wie bereits berichtet, der Landeszuschuss für den tanzSpeicher nun um 35.000 Euro auf 50.000 Euro durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst erhöht wird,  soll die Stadt Würzburg ebenfalls eine Mittelerhöhung prüfen. Bereits in den vergangenen drei Jahren wurden vom Stadtrat zusätzlich Zuschüsse in Höhe von jährlich 50.000 Euro zu Gunsten des Theaters für zeitgenössischen Tanz genehmigt. Bei jährlich 3.000 Besuchern, fordert der tanzSpeicher die Verdopplung des Zuschusses der Stadt auf 100.000 Euro.

Stramu will 32.000 € mehr

Im September fand das zehnte Straßenmusikfestival mit etwa 80.000 Besuchern statt. 15.000 Euro Zuschuss von der Stadt erhielt das Stramu bisher, allerdings könnten die hohen Sicherheitsauflagen mit dem bisherigen Personal nicht mehr erfüllt werden, teilt die Veranstalterin Antje Molz gegenüber der Mainpost mit. Die Förderung reiche nicht aus, um das Festival auf bisherigem Niveau stattfinden zu lassen. Mit 32.000 Euro mehr, wäre der Personalbedarf zu decken, so Molz.

Über die Zuschusserhöhung wird der Stadtrat bei den Haushaltsberatungen am 21. und 22. November entscheiden.

 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT