Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Blaulicht-Stories vom 30.09.13 -Teil 1

Ungebetener Besuch im Nautiland-Bad

In der Nacht zum Freitag war ein Unbekannter auf das Flachdach des Nautilandbades gestiegen. Er beschädigte dabei das Foliendach des Bades und verursachte so einen Schaden von ca. 1000 Euro. Hinweise auf den nächtlichen Klettermaxe liegen nicht vor. Eine möglicherweise vom Täter zurückgelassene Flasche konnte als Spurenträger gesichert werden.

Treibstoff abgezapft

Zum Nulltarif getankt haben Unbekannte am Wochenende im Stadtgebiet. An einer Baustelle an der Bundesstraße 19, Nähe der Autobahnanschluss-Stelle Heidingsfeld, wurden insgesamt 300 Liter aus einem Lkw-Tank abgepumpt.

Auf dem Gelände eines Baumarktes an der Nürnberger Straße wurden im selben Zeitraum die Tanks von zwei Lastwagen geleert. Nach bisherigen Erkenntnissen fehlen rund 400 Liter Diesel.
Mitte bis Ende September hatte eine Anwohnerin aus dem Weg zur Neuen Welt ihren VW Touran dort geparkt. Am Freitag stellte sie nun fest, dass ca. 25 Liter Benzin abgezapft wurden. Auch der Tank ihres Zweitwagens, eines Mercedes, wurde angegangen. Offensichtlich konnten die Täter aber das Schloss nicht knacken. Statt dessen zerkratzten sie den Wagen und richteten so einen Schaden von 2000 Euro.

Autos beschädigt

Mit einem spitzen Gegenstand bearbeitete ein Unhold in der Nacht zum Sonntag einen blauen BMW der 5-er-Serie in der Ysenburgstraße. Die linke Wagenseite wurde massiv verunstaltet und muss neu lackiert werden. Die Reparaturkosten belaufen sich auf rund 1500 Euro.

Die Nacht darauf waren Vandalen in Grombühl aktiv. In der Lindleinstraße zertrümmerten sie die Heckscheiben von einem Opel Zafira und einem Ford Fusion. Jeweils 500 Euro wird das Erneuern wohl kosten.

Fahndung nach Unfallflüchtigen

Donnerstag auf Freitag wurde in der Veitshöchheimer Straße der Mast einer Lichtzeichenanlage angefahren. Ein Verantwortlicher schätzte den Schaden auf 10.000 Euro.

In der darauffolgenden Nacht wurde beim Minigolf-Platz an der Mergentheimer der Zaun umgedrückt. Der Schaden liegt bei 200 Euro.

Im Zusammenhang mit den ungeklärten Straftaten ermittelt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 0931/457-2230.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT