Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Blaue Flüssigkeit in Bach geschüttet

Eine blaue Flüssigkeit, die sich am Samstagnachmittag auf einer Länge von etwa einem Kilometer am Thierbach in Ochsenfurt ausgebreitet hatte, zieht jetzt Ermittlungen der Wasserschutzpolizei Würzburg nach sich. Bislang gibt es von dem Verursacher noch keine Spur. Eine Gewässerverunreinigung dürfte nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen nicht eingetreten sein.

Lila Verfärbung des Wassers

Eine Jugendliche waren gegen 14:00 Uhr auf die tiefblaue Verfärbung im Thierbach zwischen Acholshausen und Tückelhausen aufmerksam geworden. Die Zeugen hielt ihre Beobachtung auf einem Foto fest.
Nach ihrer Verständigung rückte die Feuerwehr Tückelhausen aus und suchte den Bach ab. Allerdings hatte sich die Flüssigkeit, die zu der lila Verfärbung des Wassers geführt hatte, bereits verflüchtigt. Die Feuerwehrleute nahmen zwei Wasserproben, die jetzt vom Wasserwirtschaftsamt untersucht werden.  Ein Fischsterben ist bislang nicht festzustellen. Die vor Ort durchgeführten Untersuchungen haben noch keinen Hinweis auf eine Beeinträchtigung des Wassers ergeben.

Zeugen gesucht

Die weiteren Ermittlungen führt jetzt die Wasserschutzpolizei Würzburg. Der Sachbearbeiter hofft auch darauf, dass sich Zeugen melden, die am Samstagnachmittag am Thierbach irgendwelche verdächtigen Beobachtungen gemacht haben. Hinweise erbeten an die Polizeiinspektion Ochsenfurt, Tel. 09331/8741-0, oder die Wasserschutzpolizei Würzburg, Tel. 0931/457-2230.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT