Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Fahnder ziehen Drogenkonsument aus dem Verkehr

Am Donnerstagnachmittag haben Autobahnfahnder auf der A 3 im Landkreis Würzburg einen offensichtlich unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.

Fahrer zeigte typische Auffälligkeiten

Gegen 15:00 Uhr kontrollierten die Beamten einen Audi mit britischer Zulassung. Der 23-jährige aus Rumänien stammende Fahrer zeigte die für einen Drogenkonsumenten typischen Auffälligkeiten und räumte auch gegenüber den Polizisten ein, vor kurzem einen Joint geraucht zu haben. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs kamen ein angerauchter Joint, ein Tütchen mit einer geringen Menge Marihuana und Rauschgiftutensilien zu Tage. Ermittlungen wegen Drogenschmuggels und der Fahrt unter Drogeneinwirkung wurden eingeleitet und eine Blutentnahme angeordnet. Das Untersuchungsergebnis muss nun abgewartet werden, um den Verdacht der Beamten zu bestätigen.

Nach einer mehrstündigen Zwangspause zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit durfte der junge Mann am Freitag weiterfahren.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT