Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Studie: WGs bei Vermietern unerwünscht

„Guten Tag, wir sind drei Studenten und interessieren uns für ihre Wohnung in der Sanderstraße.“

– “ Wir vermieten nicht an WGs. Wiederhören“.

Diesen Gesprächsablauf kennt wohl jeder, der einmal versucht hat in Würzburg eine WG-taugliche Wohnung zu finden. Da Wohnungen knapp und die Mietpreise teilweise wirklich gesalzen sind, tut ein solcher Korb vielen Studenten doppelt weh: WGs sind da oft die einzige Option.  In der Gunst der Vermieter rangieren sie dennoch ganz weit unten, wie eine aktuelle Studie des Immobilienportals „Immowelt“ zeigt.

Nur 10 % aller Vermieter gaben an, dass sie Wohngemeinschaften gegenüber aufgeschlossen seien – eine Erfahrung, die viele Wohnungssuchende in Würzburg wohl bestätigen können. Ausgesprochen beliebt sind hingegen Senioren. 71 % gaben an, diese als Mieter zu präferieren.

Fast genauso unbeliebt wie Studenten sind der Studie zufolge Paare mit Kindern. 63 % der Vermieter bevorzugt demnach Paare ohne Kinder, Familien wünscht sich sogar nur jeder Zweite.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT