Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Nach tödlichem Unfall: Fahrer eines dunklen Pkw dringend als Zeuge gesucht

HASSFURT. Nach dem tödlichen Frontalzusammenstoß auf der B26, schwebt eine 52-jährige Golffahrerin weiter in Lebensgefahr. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs sucht die Haßfurter Polizei nun dringend den Fahrer eines dunklen Pkw als Zeugen. Der Mann war an der Unfallstelle vorbeigefahren, als schon mehrere Helfer angehalten hatten.

Frontalzusammenst0ß: Ein Toter und eine Schwerverletzte

Die bisherigen Ermittlungen haben ergeben, dass der Sharanfahrer gegen 06.20 Uhr von Wülflingen kommend in Richtung Obertheres unterwegs war. Aus Richtung Schweinfurt kam ihm ein VW Golf entgegen, an dessen Steuer die 52-jährige Schweinfurterin saß. Aus bislang ungeklärtem Grund stießen die beiden Autos dann auf gerader Strecke frontal zusammen. Der Sharanfahrer aus dem Landkreis Haßberge erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Die Frau musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack geschnitten werden, weil sie eingeklemmt war und wurde anschließend in ein Schweinfurter Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden an den beiden Pkw beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.

Zeuge dringend gesucht!

Die Ermittlungen der Polizei Haßfurt zur genauen Unfallursache dauern an. Die Ergebnisse des Sachverständigen stehen noch aus. Inzwischen hat sich durch verschiedene Befragungen ergeben, dass kurz nach dem die ersten Helfer an der Unfallstelle angehalten hatten, ein dunkles Fahrzeug in Richtung Haßfurt dort vorbeifuhr. Dessen Fahrer soll sich bitte bei der Haßfurter Polizei unter der Tel. Nr. 09521/927-0 melden, weil sich der Sachbearbeiter von ihm noch wichtige Hinweise zum Unfallgeschehen erhofft.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT