Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Blaulicht Storys vom 24.09.13 Teil 1

Autobahnpolizei zieht Reisebus aus dem Verkehr

KLEINLANGHEIM. Am Montagmorgen sind Beamte der Autobahnpolizei bei der Verkehrskontrolle eines Reisebusses auf der A 3 auf mehrere Verstöße aufmerksam geworden, die letztendlich zu einer vorübergehenden Unterbindung der Weiterfahrt geführt haben.

Gegen 09.30 Uhr kontrollierten die Verkehrspolizisten den doppelstöckigen Kraftomnibus einer Firma aus Baden-Württemberg auf der Autobahnrastanlage Haidt-Süd. Der Fahrer war mit einer Reisegruppe angehender Juristen auf dem Weg nach Wien und hatte dort eine Pause eingelegt. Zum einen mussten die Polizeibeamten feststellen, dass wichtige Papiere nur in Kopie mitgeführt wurden oder nicht ordnungsgemäß ausgefüllt waren. Zum anderen ergab die Auswertung des digitalen Kontrollgerätes, dass der 53-jährige Berufskraftfahrer seine zwingend vorgeschriebene Ruhezeit vor Beginn der Fahrt nicht ausreichend eingebracht hatte.

Den Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried blieb nichts anderes übrig, als die Fahrt vorläufig zu beenden. Der Unternehmer konnte jedoch einen Ersatzfahrer bereitstellen, mit dem die Reise gegen 12.00 Uhr fortgesetzt werden konnte.

Der Fahrer und sein Chef dürfen nun mit einer Anzeige wegen diverser Verstöße gegen das Fahrpersonal- und Personenbeförderungsgesetz rechnen.

Einbruch in Arztpraxis gescheitert

WÜRZBURG. Am letzten Wochenende hat ein Unbekannter in der Innenstadt versucht, in eine Arztpraxis einzubrechen. Er scheiterte jedoch an der Eingangstür und richtete dort geringen Schaden an. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

In der Zeit zwischen Freitagnachmittag, 15.00 Uhr und Montagfrüh, 06.45 Uhr, hat ein Einbrecher versucht, die Türe zu einer ärztlichen Gemeinschaftspraxis in der Eichhornstraße aufzubrechen. In der dortigen Passage hatte der Unbekannte sich unter anderem an einem Türöffner zu schaffen gemacht und dabei einen Schaden von 150 Euro verursacht.

Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Kripo in Würzburg unter der Tel.-Nr. 0931/457-1732 zu melden.

Verkehrsunfälle

RIMPAR. Am Montag missachtete eine Pkw-Fahrerin am Marktplatz die Vorfahrt eines anderen Pkw. Durch den Zusammenstoß wurde eine Person leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5000 Euro.

REICHENBERG. Zu einer weiteren Vorfahrtsverletzung kam es in Fuchsstadt im Einmündungsbereich Torweg. Hier entstand ein Sachschaden von ca. 3500 Euro.

REMLINGEN. Ebenfalls am Montag wollte eine Pkw-Fahrerin auf der B 8, im Bereich der Tiefentaler Höhe, zwei vorausfahrende Fahrzeuge überholen. Als sie genau auf Höhe des ersten Pkw fuhr, wollte dessen Fahrer ebenfalls den Vorausfahrenden überholen, übersah das Fahrzeug links von sich und es kam zum seitlichen Zusammenstoß. Es entstand Sachschaden i.H.v. ca. 6000 Euro.

Fahrten unter Drogeneinfluss

BERGTHEIM/HÖCHBERG. Im Rahmen von allgemeinen Verkehrskontrollen wurden im Laufe des Montags bei einem Kleinkraftradfahrer und einem Pkw-Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Bei beiden Fahrern wurde je eine Blutentnahme durchgeführt. Beide Fahrer erwartet ein Bußgeld und ein 1monatiges Fahrverbot.

Pkw-Aufbruch

EISINGEN. Am Sonntag wurde in der Pfarrer-Robert-Kümmert-Straße aus einem Pkw Citroen ein Geldbeutel mit div. Scheckkarten und Bargeld entwendet. Am Pkw entstand dabei kein Sachschaden.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931-4571630 entgegen

Drogenfund

REICHENBERG. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden kleinere Mengen von verschiedenen Rauschgiften aufgefunden und sichergestellt. Im Garten fanden sich dann noch 10 Marihuanapflanzen mit einer Größe zw. 120 und 150 cm, die ebenfalls „geerntet“ und sichergestellt wurden. Die beiden Wohnungsinhaber erwartet eine Anzeige wg. eines Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT