Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Polizei News vom 22.09.13

Platte Reifen überführen Täter

Würzburg/Innenstadt: Am frühen Sonntagmorgen sollte ein junger Mann auf einem Damenfahrrad in der Semmelstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Die Polizeibeamten wurden auf ihn aufmerksam, weil wer mit zwei platten Reifen auf dem Rad unterwegs war. Als der Mann merkte, dass er kontrolliert werden sollte, lies er das Fahrrad liegen und gab Fersengeld. Er konnte durch eine Polizeistreife im Bereich der Ludwigsstraße gestellt werden. Der Grund des Fluchtversuchs war schnell bekannt. Der 28-jährige Mann aus Bayreuth hatte das Fahrrad kurze Zeit vorher im Stadtgebiet entwendet und brachte es bei einem Atemalkoholtest auf stattliche 1,76 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme folgen nun Strafanzeigen wegen Diebstahls und Trunkenheit im Verkehr.

Mit überhöhter Geschwindigkeit und ohne Licht

Polizei BusWürzburg/Grombühl: Mit überhöhter Geschwindigkeit, ohne Licht und in Schlangenlinien fahrend, so fiel eine 18-jährige Fahranfängerin einer Polizeistreife gegen 4 Uhr morgens in der Nürnberger Straße auf. Auf das Anhaltesignal des Streifenwagens reagierte sie nicht. Als die junge Dame aus Bad Mergentheim dann doch gestoppt werden konnte, war der Grund des nicht Anhaltens klar. Der Atemalkoholtest ergab 1,94 Promille. Die Blutentnahme, sowie die Sicherstellung des Führerscheins waren die Folge. Die Fahrzeugschlüssel wurden zur Unterbindung der weiteren Fahrt ebenfalls sichergestellt.

Schläge gegen den Kopf – Platzwunde

Würzburg/Innenstadt: Hinter einer Diskothek in der Veitshöchheimer Straße, wurde am Sonntagmorgen, gegen 04:30 Uhr, ein 20-jähriger Würzburger angegriffen. Ein bisher unbekannter Täter schlug dem jungen Mann mit der Faust zweimal ins Gesicht, so dass dieser über dem rechten Auge eine Kopfplatzwunde erlitt. Der junge Mann musste zur Behandlung in ein Würzburger Krankenhaus gebracht werden. Eine Fahndung im Nahbereich verlief ohne Erfolg.

Wer hat zur oben besagten Zeit den Angriff auf den jungen Mann beobachtet ? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der 0931/457-2230 entgegen.

Unfallfluchten im Stadtgebiet

Würzburg/Innenstadt:

  • Am Samstag, in der Zeit von 18 Uhr bis 19 Uhr, wurde in der Franziskanergasse ein brauner Mazda MX-5 mit Würzburger Kennzeichen beschädigt. Es befanden sich auf der linken Fahrzeugsseite im Heckbereich deutliche Kratzspuren. Der Schaden wird mit ca. 1200 Euro beziffert.
  • Am Samstagmittag kam es im Bereich des Parkhauses in der Franziskanergasse zu einem Verkehrsunfall. Ein dort geparkter, silberfarbener VW Bora, wurde an der linken vorderen Seite beschädigt. An dem Fahrzeug konnten rote Lackspuren gesichert werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro.

In beiden Fällen sind die Unfallverursacher unbekannt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der 0931/457-2230 entgegen.

Mit Motorrad auf Ölspur ausgerutscht – Fahrer verletzt

Würzburg/Grombühl: Am Samstag gegen 09:30 Uhr verlor ein 55-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Würzburg im Bereich einer Linkskurve der Rimparer Straße die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Als Unfallursache vor Ort konnte eine Ölspur ausgemacht werden. Der Verursacher der Ölspur ist bisher unbekannt. Über die Berufsfeuerwehr Würzburg wurde eine Firma zur Reinigung der Fahrbahn verständigt. Der Motorradfahrer erlitt diverse Prellungen und begibt sich selbständig zum Arzt. Der Schaden am Motorrad wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Hinweise zum Verursacher der Ölspur an die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der 0931/457-2230.

Zwei Radfahrer kollidieren auf Radweg – beide verletzt

Würzburg/Zellerau: Am Samstagnachmittag gegen 15:30 Uhr, kam es im Bereich des Radweges an der Friedensbrücke zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern. Ein 26-jähriger Student aus Würzburg befuhr den Radweg Mainausstraße von der Friedensbrücke kommend in Richtung Main. An einer abschüssigen Rechtskurve kam dem Studenten mittig ein 43-jähriger Mann aus dem Landkreis Würzburg entgegen. Im Rahmen des Ausweichmanövers stürzten beide Radfahrer. Der Student erlitt eine tiefe Platzwunde an der Oberlippe, der Mann aus dem Landkreis brach sich offensichtlich den linken Ellbogen. Der genaue Unfallhergang muss noch geklärt werden. Beide Radfahrer trugen keinen Helm.

Hinweise zum Unfallhergang an die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der 0931/457-2230.

Nach Unfall geflüchtet

Zell a. Main, Lkr. Wü – Im Zeitraum von Dienstag, den 17.09., 22:30 Uhr bis Donnerstag, 13:30 Uhr touchierte in der Margetshöchheimer Straße  ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die hintere rechte Fahrzeugtür eines dort geparkten, silberfarbenen Kia. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. An dem Kia entstand ein Sachschaden von ca. 300EUR.

Hinweise an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630 erbeten.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT