Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Lesung mit Andrea Mohr im Kunsthaus Michel

Das Kunsthaus Michel in der Semmelstraße lädt ein zum 111. afternetwork am Freitag 27.09. 2013 ab 18.00 Uhr. Die Lesung beginnt um 19 Uhr.

Andrea Mohr liest aus:

„MADAME CHÉRIE“

Madame Chérie ist eine Autobiographie von Andrea Mohr, die im Herbst 2012 im gONZoverlag erschien. Die heute in Neustadt an der Weinstraße lebende Schriftstellerin hat 2010 bereits Pixie: Dancer, Drug Smuggler, Prisoner, Saint: Inside a world of Drugs, Sex and Violence veröffentlicht, das 2011 auch in deutscher Sprache erschien. Die Dreharbeiten zum gleichnamigen Film begannen 2013. Darin schreibt sie über ihre Zeit im australischen Hochsicherheitsgefängnis Dame Phyllis Frost Centre – und wie sie dahin kam.

Madame Cherie knüpft daran an und erzählt die Geschichte nach ihrer Entlassung. Damals, im August 2004, ist Andrea Mohr einundvierzig Jahre alt. Sie versucht nach fünf Jahren außerhalb der Gesellschaft genau in jene zurückzufinden. An diesem kritischen Punkt ihres Lebens beginnt die Geschichte von Madame Cherie.

Kulturbeitrag 7,- €

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT