Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Wegen Stadtfest: Erhebliche Verkehrsbehinderungen und Straßensperrungen

Durch die teilweise Sperrung der Innenstadt können am Stadtfest-Wochenende (Samstag, 14. September 2013) verschiedene Haltestellen nicht bedient werden:

Auswirkungen auf den ÖPNV

Während des Würzburger Stadtfestes am Samstag, 14.09.2013  werden die Spiegelstraße und Theaterstraße ganztags für den Gesamtverkehr gesperrt. Dadurch ergeben sich Änderungen auf den Omnibuslinien 6, 9, 12, 14, 16, 20, 26 und 28. Die Linien 6 und 16 verkehren über denHauptbahnhof, die Haltestellen „Spiegelstraße“, „Dominikanergasse“ und „Juliuspromenade“ können nicht bedient werden. Auf den Omnibuslinien 12, 14, 20, 26 und 28 entfällt die Haltestelle „Barbarossaplatz“. Die Linie 9 verkehrt über den Hauptbahnhof, die Haltestelle „Juliuspromenade“ entfällt.

Die Straßenbahnen sind am Samstag bis 19:00 Uhr im 10-Minuten-Takt unterwegs.

 

Straßensperrungen

Folgende Straßen werden am Samstag, ab ca. 6.00 Uhr, für den Fahrzeugverkehr gesperrt:

Augustinerstraße, Theaterstraße (zwischen Barbarossaplatz und der Kreuzung Ludwigstraße/Spiegelstraße), Karmelitenstraße (zwischen Juliuspromenade und Rückermainstraße), Rückermainstraße, Obere Bockgasse mit Georg-Häfner-Platz, Eichhornstraße (zwischen Theaterstraße und Dominikanergasse), Spiegelstraße, Semmelstraße, und Plattnerstraße (zwischen Bruderhof und Sternplatz). Die Zufahrt zu allen Parkhäusern in der Innenstadt ist weiterhin möglich (Parkleitsystem beachten!).

Schwerbehindertenparkplätze 

Für die aufgrund der Straßensperrungen entfallenden Schwerbehindertenparkplätze wurden als Ersatz hierfür der bestehende Schwerbehindertenparkplatz am Paradeplatz um 4 zusätzliche Plätze erweitert und derjenige auf der Juliuspromenade, auf Höhe der Einfahrt zum Ulmer Hof, um 5 zusätzliche Plätze erweitert.

ÖPNV bitte nutzen 

Es wird empfohlen, im Innenstadtbereich die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen und die vorgenannten Bereiche großräumig zu umfahren. Insbesondere bitten wir die Anwohner und sonstigen Benutzer der Parkplätze in den gesperrten Bereichen, die örtliche Beschilderung zu beachten und ihre Fahrzeuge rechtzeitig umzusetzen.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT