Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Bundespolizei nimmt gesuchten Schläger fest am Würzburger Bahnhof fest

Ein gesuchter Frankfurter ist gestern Abend (9. September) einer Streife der Bundespolizeiinspektion Würzburg ins Netz gegangen. Die Beamten stellten bei einer Kontrolle im Regionalexpress von Würzburg nach Frankfurt fest, dass gegen den 43-Jährigen ein Haftbefehl vorlag.

Bei der Überprüfung der Personalien bemerkten die Polizisten, dass die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main den Mann seit Januar 2013 suchte. Er war wegen zwei Fällen von Körperverletzung zu einer Geldstrafe in Höhe von 850 Euro verurteilt, hatte seine Schuld jedoch noch nicht beglichen. Die Beamten nahmen den Mann fest. Nach einigen Telefonaten schaffte es der 43-Jährige, die Zahlung des Restbetrags zu veranlassen, sodass er 85 Tagen Aufenthalt in der Justizvollzugsanstalt entging.

Hintergrundinfo: BPI Würzburg

Die Bundespolizeiinspektion Würzburg ist eine von 10 Bundespolizeiinspektionen der Bundespolizeidirektion München. Ihr örtlicher Zuständigkeitsbereich erstreckt sich auf ganz Unterfranken und Teile Oberfrankens. Der Inspektion Würzburg angegliedert sind die Bundespolizeireviere Aschaffenburg und Bamberg. Die Kernkompetenzen der Bundespolizeiinspektion Würzburg liegen in der Gewährleistung der Sicherheit der Benutzer der Bahn und der Bahnanlagen, sowie in der Fahndung auf Bahnanlagen zur Bekämpfung der unerlaubten Migration.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT