Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Unfallursache Alkohol

Unterpleichfeld, Lkr. Würzburg. Am 06.09.2013, gegen 23:00 Uhr, fuhr ein 39-jähriger Pkw-Fahrer die BAB A 7 in Fahrtrichtung Füssen auf dem linken von zwei Fahrstreifen.

Um einem von hinten nähernden Pkw freie Fahrt einzuräumen, lenkte der 39-jährige seinen Pkw auf den rechten Fahrstreifen. Dort fuhr er, zunächst ohne erkennbaren Grund, in das Heck eines dort vorausfahrenden Pkw. Hierdurch entstand an dem Pkw des Vorausfahrenden ein hoher Sachschaden.

Bei der polizeilichen Unfallaufnahme wurde deutlicher Alkoholgeruch bei dem Unfallverursacher festgestellt. Ein Überprüfung ergab eine Atemalkoholkonzentration, welche über 1,10 Promille lag.

Nach einer durchgeführten Blutentnahme und der Sicherstellung des Führerscheines des Unfallverursachers wurde dieser wieder entlassen.

Eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol wurde der Staatsanwaltschaft Würzburg vorgelegt. Der 39-jährige, an dessen Pkw ebenfalls ein hoher Sachschaden entstanden ist, darf sein Fahrzeug bis zu einer weiteren Entscheidung durch die Staatsanwaltschaft Würzburg nun auch nicht mehr im

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT