Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

„Brummis weg vom Stadtring“ – Polizei führt Schwerlastkontrollen durch

Würzburg (Pol). Am vergangenen Mittwochnachmittag fand auf dem Stadtring-Süd zwischen der Salvatorstraße und Rottendorfer Straße die Informations- und Protestveranstaltung der Bürgerinitiative „Brummis weg vom Stadtring“ statt. Die Demonstration verlief aus polizeilicher Sicht störungsfrei. Kurz nach 14 Uhr wurde die Versammlung vom Versammlungsleiter für beendet erklärt. Die Polizei weist in eine Pressemitteilung darauf hin, daß seit 2006 mehrfach wöchentlich Schwerlastkontrollen durchgeführt werden.

 

Wöchentlich mehrfach Schwerlastkontrollen

Seit Einrichtung der Durchfahrtsverbotsbeschilderung für Schwerlastfahrzeuge auf den innerstädtischen Hauptverkehrsachsen der Würzburger Innenstadt (B 8, B 19) im Jahr 2006 führt  die Würzburger Polizei mehrfach wöchentlich polizeiliche Schwerlastkontrollen im Bereich des Stadtring-Süd (B 19) und auf der B 8 durch. Die Kontrollmaßnahmen erfolgen hierbei zu unterschiedlichsten Zeiten und an unterschiedlichen Örtlichkeiten durch alle Würzburger Polizeidienststellen. Die polizeiliche Beanstandungsquote des verbotswidrigen Abkürzungsverkehrs liegt  hierbei seit Einrichtung des Transitverbotes zwischen 5 und 6 %.

Beanstandungsquote bei 4,7 %

So wurden beispielsweise im ersten Halbjahr 2013  insgesamt  70 Schwerlastkontrollen auf den für den Schwerlastverkehr gesperrten Straßen durchgeführt. Die Beanstandungsquote 2013 lag insofern bei 4,7 %. Im Vergleich hierzu lag die Beanstandungsquote im Jahr 2012 bei 5,97 % und im Jahr 2011 bei 5,32 %.

Die Würzburger Polizei wird im Rahmen ihrer personellen und zeitlichen Möglichkeiten auch weiterhin regelmäßig und nachhaltig Schwerverkehrskontrollen mit der Zielrichtung „Mautausweichverkehr“ auf den innerstädtischen Straßen von Würzburg durchführen.

 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT