Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Wegen instabiler Kaimauer: Hafensommer zieht auf Mainwiese

Die Kaimauer wackelt und deshalb muss der Hafensommer umziehen (wir berichteten). Wohin, war bislang unklar. Das Team des Hafensommers hat sich jetzt für die Mainwiese zwischen Alter Hafen und Talavera entschieden und schreibt zu den Gründen auf der eigenen Website:

„Nach eingehender Prüfung sämtlicher Optionen und der Abstimmung mit den Details unserer Ablaufplanung sind alle offene Fragen geklärt und die größten Hindernisse überwunden. Somit können wir nun den alternativen Standort für den Hafensommer 2013 wie folgt bekanntgeben:

Hafensommer Würzburg: Standort 2013 – Mainwiesen (zwischen Alter Hafen und Talavera)

Dieser Standort hat für uns zum einen den Charme nur einen Steinwurf von unserer angestammten Location entfernt zu sein – auf gleicher Höhe gegenüber des Alten Hafens auf der anderen Mainseite. Zum anderen haben wir an diesem Standort auch den Kran des Alten Hafens, den Kulturspeicher und das HKW im Blick, die Eckpfeiler unserer kongenialen Hafen-Location, der Blick auf Steinburg, Festung und diesmal gar direkt auf den Main ist zudem gegeben.

Nach aktuellem Stand wird es eine Open-Air Bühne mit Freifläche und bestuhlter Tribüne geben, die Kapazität wird sich an der bisherigen orientieren. Einen detaillierten Plan des Festivalgeländes werden wir in Kürze an die Öffentlichkeit weiterleiten können.

 

Wie schon zuvor verkündet betrifft die Verlegung definitiv nicht die Programmabläufe und -inhalte. Somit behalten erworbene Eintrittskarten selbstverständlich ihre Gültigkeit und der Vorverkauf lief und läuft über die veröffentlichten Quellen. Das diesjährige Programmheft (92. S. inkl. Magazin) ist mittlerweile in der Verteilung (und auch online als eBook abrufbar).“ Quelle: www.hafensommer-wuerzburg.de

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT