Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Aus Holland Drogen geschmuggelt

In der Nacht zum Mittwoch haben Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried eine augenscheinlich unter Drogeneinwirkung stehende Autofahrerin auf der A 3 aus dem Verkehr gezogen. Außerdem fanden sie im Fahrzeug Rauschgift und stellten es sicher.

Berauschter Eindruck

Gegen 00.30 Uhr kontrollierten die Beamten einen VW Golf mit österreichischer Zulassung in dem zwei junge Frauen saßen. Die 26-jährige Fahrerin machte auf die Polizisten einen deutlich berauschten Eindruck und zeigte die für Drogenkonsum typischen Auffälligkeiten. Die Frage nach verbotenen Substanzen verneinte die Frau. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs entdeckten die Polizisten trotzdem in ihrem Gepäck mehrere Tütchen mit insgesamt etwa fünf Gramm Marihuana.

Eine Blutentnahme wurde veranlasst. Das Ergebnis der Blutuntersuchung wird Klarheit darüber bringen, ob sich der dringende Verdacht der Beamten bestätigt. Gegen die Österreicherin aus dem Burgenland wird nun wegen Drogenbesitzes und der Fahrt unter Drogeneinwirkung ermittelt.

Sie selbst durfte allerdings nicht weiterfahren. Nach einem Fahrerwechsel konnte aber die Heimfahrt aus Holland von ihrer fahrtüchtigen Begleiterin dennoch fortgesetzt werden.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT