Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Zwei Zähne ausgeschlagen… – Blaulicht-Stories vom 16. Juni

Zwei Zähne ausgeschlagen

Würzburg/Grombühl: Vor einer Diskothek in der Inneren Aumühlstraße kam es am frühen Sonntagmorgen zu einer Streitigkeit in deren Verlauf einer der beiden Kontrahenten zwei Zähne verlor.

Kurz vor 5 Uhr gerieten ein 24-jähriger mit einem unbekannten Mann vor dem Tanzlokal in Streit und bekam schließlich von dem Unbekannten zwei Faustschläge ins Gesicht. Hierbei wurden zwei Backenzähne abgebrochen. Einen Grund für die Auseinandersetzung konnte der Verletzte nicht angeben. Auch war es ihm nicht möglich eine Beschreibung zu dem Schläger abzugeben.

Bierflasche landet in Schaufensterscheibe

Würzburg/Innenstadt: In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Schaufensterscheibe einen Augenoptikers in der Theaterstraße mit einer Bierflasche beworfen. Die Scheibe ging dabei zu Bruch und es entstand ein Sachschaden von etwa 1500 Euro.

Lebensmittel aus Kühlhaus entwendet 

Würzburg/Innenstadt: Bereits in der Nacht von Donnertag auf Freitag wurden aus dem Kühlhaus eines Würzburger Restaurants mehrere Kilo Fleisch und Spargel entwendet.

In der Zeit von Donnerstag, 23.30 Uhr, bis Freitag, 11:00 Uhr, drangen Unbekannte in das Kühlhaus eines Restaurants in der Neubaustraße ein. Hierbei nahmen sie etwa 30 Kilogramm Fleisch und 10 Kilogramm Spargel an sich und flüchteten. Da die Lebensmittel nur eine Haltbarkeit von etwa 4 Wochen haben, muss davon ausgegangen werden, dass das Diebesgut weiter veräußert wird. Der Wert der Nahrungsmittel liegt bei knapp 650 Euro.

Gegessen und getrunken, aber nicht bezahlt

Würzburg/Innenstadt: Am Samstagabend speiste und trank ein etwa 30-jähriger Mann in einer Würzburger Gaststätte, zahlte jedoch seine Zeche nicht.

In der Zeit von 20.00 – 20.50 Uhr war der unbekannte Gast in der Wirtschaft und konsumierte ein Essen und ein Getränk. Nachdem er ein weiteres Getränk bestellt hatte, ging er vor die Türe, um angeblich zu rauchen, kehrte jedoch nicht zurück. Die Zeche in Höhe von 11,80 Euro blieb er schuldig. Eine nähere Beschreibung des Zechprellers liegt nicht vor.

30 l Diesel abgezapft

Würzburg/Grombühl: In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden aus dem Tank eines „Am Greinberg“ abgeparkten 7,5 Tonners der Marke Mercedes etwa 30 l Diesel abgezapft. Der Gesamtschaden wird auf etwa 45 Euro geschätzt. Hinweise auf den oder die Täter liegen nicht vor.

Drei Pkw angefahren und geflüchtet

Würzburg/Versbach: Im Laufe des Samstags von 13.00 – 21.30 Uhr wurde auf dem Parkplatz des  Uniklinikums im Straubmühlweg ein silberner Golf an der linken hinteren Stoßstange angefahren. Hierbei entstanden mehrere Kratzer und ein Sachschaden von etwa 300 Euro.

Würzburg/Unterdürrbach: Bereits am Freitagabend gegen 18.20 Uhr wurde auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Paradiesstraße ein geparkter Toyota Yaris ebenfalls hinten links angefahren. Auch hier entstanden mehrere Lackkratzer und ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Würzburg/Zellerau: Am Freitagnachmittag, in der Zeit von 14.00 – 16.00 Uhr, wurde ein in der Maillingerstraße abgeparkter Opel Astra wiederum hinten links angefahren. Hierbei entstanden mehrere Kratzer sowie eine Eindellung. Der Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

 

In allen drei Fällen sind die Unfallverursacher geflüchtet ohne sich um den Schaden zu kümmern. Um Hinweise an die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter 0931/457-2230 wird gebeten.

- ANZEIGE -