Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Blaulicht-Stories vom 13. Juni

Fahrraddiebe gestellt

Gegen ein Uhr war ein Radfahrer Beamten der Bundespolizei Würzburg am Bahnhofsvorplatz aufgefallen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der 60-Jährige das Rad kurz zuvor gestohlen hatte. Weil der Dieb auch ordentlich getankt hatte, 2,76 Promille hatte das Testgerät angezeigt, wurde eine Blutentnahme veranlasst. Das silber/schwarzfarbene Mountainbike der Marke Fully hat vorne Scheiben-, hinten Felgenbremse.

Zwei Stunden später entdeckte eine Streife einen 44-jährigen Biker in der Herzogenstraße. Beim Anblick der Polizisten stieg der Würzburger sofort ab. Bei der Befragung stellte sich heraus, dass der Mann das rote Mountainbike der Marke Fischer im April in der Valentin-Becker-Straße gestohlen hatte. In beiden Fällen sucht die Würzburger Polizei nach den rechtmäßigen Eigentümern.

Tasche verschwunden

Während eines Toilettenbesuches wurde eine 23 Jahre alte Frau am Mittwoch in  einer Discothek in der Innenstadt bestohlen. Gegen fünf Uhr verschwand der Dieb mit der schwarzen Handtasche in welcher sich neben Ausweispapieren auch ein Mobiltelefon der Marke Motorola und die Geldbörse befand. Der Schaden wurde auf 200 Euro beziffert.

Unfallflüchtiger mit 3 Promille

In der Äußeren Aumühlstraße hatte ein 39-Jähriger am Mittwochnachmittag seinen Wagen  gewendet. Dabei war er gegen einen Metallpfosten und einen Blumenkübel gestoßen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern war er fortgefahren.

Passanten hatten dies beobachtet und die Polizei verständigt. Wenig später konnte der Flüchtige in seiner Wohnung im Landkreis Würzburg angetroffen werden. Da brachte er es auf 2,92 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt, die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Fahndung nach Unfallflüchtigen

Für eine viertel Stunde hatte eine Frau ihren braunen BMW X 1 am Dienstag in der Alfred-Nobel-Straße abgestellt. Gegen 17.30 Uhr wurde der Wagen auf dem Kundenparkplatz eines dort ansässigen Einkaufsmarktes touchiert und nicht unerheblich beschädigt. Vermutlich hatte ein weißer Lkw oder Anhänger den Wagen lädiert.

Im Zusammenhang mit den ungeklärten Straftaten ermittelt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 0931/457-2230.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT