Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Schuppen abgebrannt – Brandursache noch unbekannt

WÜRZBURG. Im Würzburger Stadtteil Unterdürrbach ist am Montagnachmittag ein Schuppen abgebrannt. Der Schaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf etwa 5.000 Euro belaufen. Wie es zu dem Feuer kam, steht bislang noch nicht fest. Die Ermittlungen hat inzwischen die Kriminalpolizei Würzburg übernommen.

Der Brand, der auf dem schon längere Zeit nicht mehr bewohnten Grundstück in der Steinburgstraße ausgebrochen war, war gegen 16:00 Uhr bemerkt worden. Trotz des schnellen Einsatzes der Würzburger Feuerwehr wurde der gemauerte Schuppen schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehrleute mussten das früher auch als Stall genutzte Gebäude wegen Baufälligkeit mit Hilfe eines Baggers nahezu komplett einreißen.

Der Spurenlage nach zu urteilen, dürfte das Feuer im hölzernen Dachstuhl ausgebrochen sein. Zur Brandursache gibt es allerdings noch keine gesicherten Erkenntnisse. Der Sachbearbeiter der Kripo Würzburg bittet Zeugen, die am Montagnachmittag in der Steinburgstraße irgendwelche Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT