Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Blaulicht Stories vom 11. Juni

Lagerraum aufgebrochen

In der Tiefgarage an der Bonner Straße wurde übers verlängerte Wochenende der Lagerraum des dortigen Hausmeisters aufgebrochen. Der Täter richtete dabei einen Schaden von etwa 300 Euro an; fand jedoch nichts brauchbares vor.

Vermutlich der selbe Täter ging dann anschließend über eine aufgebrochene Kellertüre in den Waschraum knackte vier Münzbehälter von aufgestellten Waschmaschinen und richtete dabei nochmals einen Schaden von über 500 Euro an;  der Beutewert dürfte bei lediglich 15 Euro liegen.

Ungebetener Gast

Ein amtsbekannter Obdachloser suchte am Montagabend ein Hotel in der Würzburger Innenstadt auf. Der 60-Jährige bediente sich ungeniert am Büffet und suchte anschließend das Weite. Angestellte hielten den stark alkoholisierten Mann fest und übergaben ihn der Polizei. 2,3 Promille hatte später das Testgerät angezeigt; ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Cannabispflanzen gezüchtet

Im Rahmen anderer Ermittlungen suchten Polizeibeamte am Montagmorgen die Wohnung eines 29-Jährigen in Unterdürrbach auf. Dabei entdeckten sie eine kleine Cannabisplantage mit sechs Pflanzen und einer Lampe. Die Ernte übernahmen die Ordnungshüter; die Frau erwartet ein Strafverfahren.

Golf zerkratzt 

Rund 300 Euro Schaden richteten Unbekannte Mitte bis Ende letzter Woche in der Heidingsfelder Mühlenstraße an. Sie unverunstalteten einen grünen VW-Golf mit einem spitzen Gegenstand; Teile müssen neu lackiert werden.

Unfallzeugen gesucht  

In der Theaterstraße waren sich am Montagnachmittag zwei Verkehrsteilnehmer zu Nahe gekommen. Eine 50-Jährige war um 15 Uhr mit ihrem BMW der 3er Serie in Richtung Residenz unterwegs, als es zu einer Berührung mit einer neben ihr fahrenden 25 Jahre alten Mopedfahrerin kam. Die junge Frau stürzte und verletzte sich im Gesicht sowie am linken Bein. Die Würzburger Polizei sucht nun nach Zeugen.

Fahndung nach mehreren Unfallflüchtigen

Mehrere Unfallfluchten wurden am Montag gemeldet. So wurde zwischen 6-14 Uhr auf dem Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes an der St.-Rochus-Straße ein brauner Renault Scenic touchiert; der Schaden liegt bei 600 Euro.

Gegen 17 Uhr wurde ein in der Zeppelinstraße abgestellter schwarzer Toyota Yaris gestreift; hier beträgt die Schadenshöhe 500 Euro.

In der Grombühlstraße wurde am Montagabend, zwischen 18 und 20 Uhr, die Mauerverkleidung einer Hofeinfahrt angeschrammt. Dabei gingen mehrere Granitplatten zu Bruch; der Schaden liegt bei 2000 Euro. Ein Anwohner wurde von einer Passantin aufmerksam gemacht, dass ein roter Pkw mit Würzburger Kennzeichen den Unfall verursacht hatte. Die Unbekannte wäre für die Polizei eine wichtige Zeugin und kann sich telefonisch melden.

Eine weitere Unfallflucht wurde aus der Sanderau gemeldet. Zwischen Samstag und Montag wurde in der Arndtstraße ein VW-Golf gestreift und dabei der linke Außenspiegel beschädigt; 200 Euro kostet das Auswechseln.

Auch im Bohlleitenweg in der Zellerau hatte es gekracht. Hier wurde ein schwarzer Ford Fiesta angeschrammt; knapp 300 Euro kostet die Reparatur.

 

Im Zusammenhang mit den ungeklärten Straftaten ermittelt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 0931/457-2230.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT