Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Zu schnell bei Regen – Leitplanke

WÜRZRBURG. Am Samstag Mittag fuhr ein 33-jähriger Rumäne mit seinem BMW auf der A 3 bei Würzburg. Auf der Heidingsfelder Brücke kam er auf der regennassen Fahrbahn aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und fuhr in die Mittelleitplanke.

Ein dahinter fahrender 21-jähriger Fiat-Fahrer musste eine Vollbremsung machen, um nicht mit dem BMW zu kollidieren. Dadurch geriet er auch ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Außenleitplanke. Durch die Wucht der Kollision wurde aus dem BMW der Motor herausgerissen.

Die Fahrbahn wurde durch Öl und Benzin derart verschmutzt, dass die Autobahn für den Verkehr Richtung Frankfurt mehrere Minuten komplett gesperrt werden musste. Erst gegen 13:00 Uhr wurde durch die Autobahnpolizei der Verkehr wieder frei gegeben. Die beiden Mitfahrerinnen des Fiat wurden durch den Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 19.000,00 Euro geschätzt.

Insbesondere wegen des Pfingstrückreiseverkehrs kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT