Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Blaulicht-Storys vom 14. Mai

Exhibitionist nach Mitternacht

In fast klassischer Manier war ein Exhibitionist in der vergangenen Nacht aufgetreten.
Gegen 2.40 Uhr war der Sittenstrolch in der Bahnhofstraße an einer jungen Frau vorbeigelaufen und hatte sich kurz darauf umgedreht. Unter seinem langen schwarzen Mantel hatte er bereits seine Jeans herunter gelassen und trug nur noch Strapse.

Den Unbekannten konnte sie wie folgt beschreiben: ca. 40 Jahre alt, schwarze kurze Haare, Drei-Tage-Bart, Sonnenbrille.

Elektrofahrrad ausgeschlachtet

An einem Beim Grafeneckart abgestellten E-Bike machte sich ein Langfinger am Montagvormittag zu schaffen. Von dem weißen Rad der Marke Bulls baute er den Akku im Wert von 500 Euro ab und suchte danach das Weite. Die Polizei warnt vor dem Ankauf des Diebesgutes.

Nickerchen mit Folgen

Im Linienbus von Höchberg nach Würzburg war ein 38-Jähriger am Montagvormittag eingeschlafen. Ein Unhold nutzte diesen Umstand und zog dem Schlafenden die Geldbörse aus dem Rucksack. Darin befanden sich die Ausweispapiere des Mannes sowie 300 Euro Bargeld.

Stromkabel abgezwickt

Buntmetalldiebe trieben übers verlängerte Wochenende ihr Unwesen auf einer Baustelle an der Mainaustraße. Ein 5-adriges Starkstromkabel zwickten sie am Verteilerkasten ab und verschwanden mit ihrer rund 1500 Euro wertvollen Beute. Auch hier warnt die Polizei vor dem Ankauf des Diebesgutes.

Fahrrad geklaut

Am Freitagvormittag wurde in der Koellikerstraße ein schwarz/braunes Herrenrad der Marke Winora gestohlen. Es war dort verschlossen am Straßenrand abgestellt. Das Bike, Typ Domingo de Luxe, hatte einen Wert von 700 Euro.

Dixi-Klo umgestoßen

Seine überschüssige Kraft ließ ein Unbekannter in den vergangenen Tagen an einer Dixi-Toilette in der Lindleinsmühle aus. Die auf Höhe der Bushaltestelle Schwabenstraße aufgestellte mobile Toilette wurde umgestoßen und so ein Schaden von mindestens 100 Euro angerichtet.

Fahndung nach Unfallflüchtigen

Erst jetzt wurde ein Unfallflucht von letzter Woche der Polizei angezeigt. In der Huttenstraße stand ein Jaguar mit eingeschlagenen Vorderreifen. Ein anderer Autofahrer war dagegen gestoßen und hatte so die Lenkaufhängung demoliert. 1500 Euro kostet die Reparatur.

Auf dem Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes an der Industriestraße wurde am Montag, gegen 15.40 Uhr, ein Renault Clio angeschrammt. Ein Zeuge konnte von dem flüchtigen silberfarbenen Pkw das Teil-Kennzeichen AB – TK … ablesen. Auch hier liegt der Schaden bei 1500 Euro.

Im Zusammenhang mit den ungeklärten Straftaten ermittelt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 0931/457-2230

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT