Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Blaulicht-Storys vom 11. Mai

Einbrecher in der Innenstadt unterwegs

In der Nacht zum Freitag zwischen Donnerstag 19.00 Uhr und Freitagfrüh 07.15 Uhr
Wurde ein Schulungsgebäude am Berliner Platz von unbekannten Tätern angegangen. Sie warfen mit einem in Tatortnähe aufgefundenem Stein die Verglasung der Eingangstüre ein und gelangten so in das Gebäude. Entwendet wurde offenbar nichts. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500.– € geschätzt.

Arbeitsmaschinen und Klein-Lkw geklaut

Ebenfalls in der Nacht zum Freitag zwischen Donnerstag 19.00 Uhr und Freitagfrüh 06.45 Uhr verschwand in der Ohmstraße von einem Lagerplatz ein dort abgestellter Klein-Lkw, Marke DB, Sprinter, Farbe weiß, amtl. Kennzeichen. WÜ-SP104.

Das Fahrzeug, das dort abgestellt war, wurde offensichtlich dazu benutzt, Werkzeuge und Baumaschinen abzutransportieren, die ebenfalls von dem dortigen Lagerplatz entwendet worden sind. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 26.000.– €.

Die KPI Würzburg hat die Ermittlungen vor Ort übernommen und erbittet sachdienliche Hinweise unter Tel.: 0931/457-1732.

Vergehen im Verkehr

Am 11.05.13, gegen 02.40 Uhr wurde in der Wittelsbacherstr. ein 27-jähriger Rollerfahrer überprüft. Dabei wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Test ergab 0,68 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Anzeige gefertigt.

Gegen 05.35 Uhr fiel in der Grombühlstraße ein schwarzer Mazda durch seine unsichere Fahrweise auf. Durch Zeugen wurde die Polizei verständigt. Das Fahrzeug wurde dann in der Sanderau angetroffen und der Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde sehr schnell der Grund für seine Fahrweise klar. Ein Alkotest des 36-jährigen Fahrers ergab eine Wert von 2,22 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, sein Führerschein sichergestellt und eine Anzeige folgt.

Bereits am 08.05.13, gegen 07.30 Uhr ereignete sich eine Unfallflucht am Röntgenring Höhe Kaiserplatz. Eine 16.-j. Schülerin fuhr auf dem dortigen Radweg. Auf Höhe Kaiserplatzes fuhr ein schwarzer Pkw dann auf den Radweg, touchierte das Hinterrad ihres Fahrrades und fuhr weiter. Das Mädchen konnte eine Sturz verhindern, jedoch wurde sie durch ihr Fahrradpedal an der Wade verletzt. Vom Verursacher ist weder Marke noch Kennzeichen bekannt.

Da jedoch reger Fahrzeugverkehr herrschte, müsste der Vorfall von anderen Autofahrern beobachtet worden sein.
Hinweise an PI Würzburg-Stadt unter Tel.: 457-2230

In der Zeit vom 08.05. – 10.05.13 wurde in der Sartoriusstr. ein weißer VW Bus angefahren und an der vorderen Stoßstange beschädigt. Der Verursacher entfernte sich. Schaden: ca. 1200,- €.

Körperverletzungsdelikte

Am 11.05.13 gegen 02.20 Uhr kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem unbekannten Mann und zwei Passanten. Als diese um Hilfe riefen, kam ein 19-j. hinzu. Diesem schlug nun der UT mit der Faust ins Gesicht. Der Täter flüchtete anschließend. Beschreibung: ca. 20 j., schlank, ca. 175 cm groß.

Am 10.05.13, gegen 19.00 Uhr kam es am Bahnhof zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 29.-Jährigen und 20-Jährigen. In dessen Verlauf zog der 29-j. ein Pfefferspray und sprühte los. Insgesamt wurden drei Personen verletzt und mussten medizinisch versorgt werden. Gegen den angetrunkenen Täter wird nun wegen gefährl. Körperverletzung und Verstoß Waffengesetz ermittelt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT