Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Bei Religionsgemeinschaft eingebrochen – keine Beute

WÜRZBURG. Bei einem Büroeinbruch im Stadtteil Grombühl in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat ein Einbrecher in einem Fall lediglich zwei leere Geldkassetten erbeutet, in einem zweiten Fall in der Innenstadt scheiterte der Unbekannte an der Eingangstür. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen übernommen.

Bei dem Einbruch in die Geschäftsräume einer Religionsgemeinschaft in der Zeit von Mittwoch, 19.00 Uhr bis Donnerstagmittag in der Omstraße hatte sich der Täter über ein aufgedrücktes Fenster Zugang verschafft. In den Räumlichkeiten entwendete er zwei Geldkassetten, die jedoch ohne Inhalt waren. Im Anwesen zerschlug der Täter noch ein Glassegment einer Tür. Der Sachschaden insgesamt beträgt ca. 1500 Euro.

Im gleichen Zeitraum versuchte ein Unbekannter in der Straße Innerer Graben die Eingangstür einer Detektei aufzuhebeln. Dabei wurde die Tür leicht beschädigt. Der Sachschaden ist mit etwa 100 Euro relativ gering.

Zeugen, die irgendwelche Beobachtungen gemacht haben, die mit den Einbrüchen im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Würzburg, Tel. 0931/457-1732, in Verbindung zu setzen.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT