Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

270 g Haschisch und 8.000 €

WÜRZBURG. Bei einer Wohnungsdurchsuchung am letzten Donnerstag haben Fahnder der Kriminalpolizei Würzburg 270 Gramm Haschisch und eine größere Menge Bargeld sichergestellt. Der Wohnungsinhaber konnte erst am Montagmorgen festgenommen werden.

Bei anderweitigen Ermittlungen war den Beamten der Kripo Würzburg bekannt geworden, dass ein Mann aus dem westlichen Landkreis Würzburg mit Rauschgift handeln würde. Deshalb erwirkten die Ermittler einen Durchsuchungsbeschluss beim Amtsgericht Würzburg. Am Donnerstagmorgen wurde dann die Wohnung des 51-Jährigen durchsucht und das Rauschgift und Bargeld in Höhe von über 8.000 Euro aufgefunden. Der Beschuldigte konnte dabei allerdings nicht angetroffen werden, erst am Montagmorgen wurde er in seiner Wohnung festgenommen.

Auf Antrag der Würzburger Staatsanwaltschaft erging noch am selben Tag Haftbefehl gegen den Beschuldigten durch den Ermittlungsrichter. Die weiteren Ermittlungen werden wegen Verdachts des Handels mit Betäubungsmittel durch das Rauschgiftkommissariat  der Kripo Würzburg geführt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT