Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Taxifahren wird teurer – Anstieg von 10%

In Würzburg wird das Taxifahren teurer. Durchschnittlich 10 Prozent mehr werdet Ihr dann für den Mindestfahrpreis zahlen müssen. Dieser steigt von 2,70 auf 3,10 Euro. Der Kilometer für jeden der ersten drei Kilometer kostet künftig 1,90 Euro (statt bislang 1,70 Euro), jeder weitere 1,40 Euro (bisher 1,25 Euro).

Einstimmig haben die Stadträte im Ordnungsausschuss diese neuen Tarife beschlossen. Letztgültig entscheidet der Stadtrat am 28. Februar. Das Taxigewerbe kann die Preise nicht selbständig festlegen. Da die Personenbeförderung als Ergänzung des öffentlichen Personennahverkehrs gilt, müssen die Fahrpreise vom Stadtrat festgelegt werden. Die Taxigenossenschaft Würzburg hat zur Preisgestaltung allerdings Vorschläge eingereicht, die teils über den jetzt genannten Zahlen lagen.

Grund für den Preisanstieg sind laut Taxigenossenschaft die in den letzten Jahren stark gestiegenen Kosten für Benzin und den PKW-Unterhalt. Zudem erfolgte die letzte Preisanpassung im Jahr 2007. Zur noch gültigen Taxitarifordnung der Stadt Würzburg geht es hier: Link.

Vergleich Schweinfurt

Zum Vergleich: in Schweinfurt beträgt der Mindestfahrpreis derzeit 2,90 Euro, bis zum 2. Kilometer je 3,10 Euro und dann jeweils 1,10 Euro.

 

[adrotate banner=“4″]

- ANZEIGE -