Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Plötzlich stand da der Einbrecher

WÜRZBURG. Ein Hausbewohner hat am frühen Mittwochabend einen Einbrecher auf frischer Tat in seinem Wohnhaus im Stadtteil Versbach ertappt. Der Unbekannte türmte danach mit seinem Komplizen sofort über einen Feldweg. Beute machten die beiden nicht. Die Kripo Würzburg ermittelt.

Etwa gegen 18.00 Uhr war der Besitzer des freistehenden Einfamilienhauses in der Versbacher Röthe auf verdächtige Geräusche aus dem Bereich seiner Küche aufmerksam geworden. Als er nachschaute, stand ihm plötzlich ein Unbekannter gegenüber, der auch sogleich die Flucht ergriff. Diese führte ihn durch die offenbar zuvor aufgehebelte Terrassentüre in den Garten des Anwesens, wo ein Komplize auf ihn wartete.

 

Blaulicht Map Würzburg 2013 auf einer größeren Karte anzeigen
 
 
Beide Täter suchten danach über einen Feldweg das Weite. Der überraschte Hausbesitzer hatte sich zum Tatzeitpunkt im Keller seines Anwesens befunden und die Täter waren daher offenbar davon ausgegangen, dass niemand zu Hause ist. Eine sofort von der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eingeleitete Fahndung nach dem Duo blieb ergebnislos. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro.

Die Kripo Würzburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um weitere Hinweise. Wem insbesondere am späten Nachmittag im Bereich der Versbacher Röthe zwei verdächtige Personen aufgefallen sind, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/ 457-1732 zu melden.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT