Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Glimpflicher Brand im Bekleidungsgeschäft

WÜRZBURG/Innenstadt. Ein Feuer in einem Bekleidungsgeschäft in der Innenstadt hat am Freitagnachmittag zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei geführt. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen war vermutlich eine weggeworfene Zigarette in einen Kellerschacht die Ursache des Brandes. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Kurz nach 14.00 Uhr löste der Brandmeldealarm eines Modegeschäftes in der Schönbornstraße aus. Aus Sicherheitsgründen wurden die Kunden vom Personal professionell und geordnet ins Freie begleitet. Diese Maßnahme konnte nach den Löscharbeiten relativ schnell wieder aufgehoben werden.

 

Blaulicht Map Würzburg 2013 auf einer größeren Karte anzeigen
Das Feuer, welches in dem Kellerschacht ausgebrochen war, hatten die eingesetzten Feuerwehrleute schnell unter Kontrolle. Ein Gebäudeschaden entstand nicht.

Ein Zeuge konnte zwei Jugendliche beobachten, wie sie eine brennende Zigarette in das Oberlicht des Bekleidungsgeschäftes warfen. Die Jugendlichen sind zwischen 14 und 15 Jahren alt und etwa 150 cm groß. Einer der Beiden trug eine weinrote Jacke und eine dunkelblaue Bommelmütze. Von dem anderen ist bekannt, dass er mit einer schwarzen Jacke und einer schwarz-weiß karierten Bommelmütze bekleidet war.

Die Würzburger Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Personen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Bayerische Polizei

- ANZEIGE -