Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Autohaus Panzerknacker schlagen wieder zu

WÜRZBURG. Wenig Beute und ein hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Einbruchs in ein Autohaus in der Nacht zum Mittwoch in Lengfeld. Wenige hundert Euro Diebesgut stehen einem Sachschaden im fünfstelligen Bereich gegenüber. Die Täter haben unter anderem einen Tresor aufgeflext. Ob ein Zusammenhang mit weiteren Einbrüchen in Autohäusern innerhalb der vergangenen zwei Monate bestehen könnte, prüft derzeit die Würzburger Kripo.

Angestellte einer Reinigungsfirma mussten am Morgen feststellen, dass sämtliche Büroräume durchwühlt und der Tresor geöffnet worden waren. Verwertbare Beute fanden die Unbekannten in dem Wertschrank allerdings nicht. Etwas Bargeld nahmen die Einbrecher aus diversen Kassen.

Bereits vergangene Woche musste die Kriminalpolizei einen Einbruch in ein Autohaus in Estenfeld registrieren. Auch dort hatten es die Täter unter anderem auf den Tresor abgesehen (wir berichteten). Dieser Autohandel war bereits im Dezember 2012 im Visier von Einbrechern. In allen Fällen stand die verhältnismäßig geringe Beute nicht in Relation zu den hohen Sachschäden, welche die Unbekannten verursachten.

Hinweise nimmt die Würzburger Kripo unter der Telefonnummer 0931/457-1732 entgegen.

Quelle: Bayerische Polizei

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT