Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Saunanacht im Sandermare am 25. Januar

An diesem Freitag, den 25. Januar veranstaltet das Sandermare gemeinsam mit dem Sandervita seine erste Saunanacht. Bei einem Sektempfang, einer Massage, Spezialaufgüssen oder am Buffet – an diesem Abend können sich die Gäste unter dem Motto „Winterzauber“ rundum verwöhnen lassen.

Der Mottoabend „Winterzauber“ ist zugleich der Auftakt für eine ganze Veranstaltungsreihe im Sandermare. Geplant sind in diesem Jahr vier weitere Themenabende.

„An diesem speziellen Abend machen wir den Saunabesuch mit einem Verwöhnpaket zu einem Erlebnis“, so Jürgen Athmer, Geschäftsführer der Würzburger Bäder GmbH.

Auch über die Saunanacht hinaus hat der versierte Bäderfachmann bereits einige weitere Bäder-Aktionen in Planung. „Wir wollen Aktions- und Erlebnistage im Nautiland und Dallenbergbad für verschiedene Altersgruppen durchführen. Zudem wollen wir künftig auch mehr Kurse anbieten als bisher.“

Jürgen Athmer verantwortet seit einigen Wochen den Bäderbetrieb in Würzburg. Dabei kann die Stadt auf seine umfassende Erfahrung hoffen: Von 2001 bis 2012 leitete er die Bäder der Stadt Goch am Niederrhein. Vor allem das dortige Freizeitbad hat sich in den elf Jahren Führung durch den 47-jährigen Diplom-Kaufmann zu einem wahren Besuchermagnet entwickelt: 320.000 Badebesucher und 60.000 Saunagäste pro Jahr sowie eine gut laufende Gastronomie konnte das Bad zuletzt vorweisen. Sein erster Eindruck der Würzburger Bäderlandschaft? „Es gibt ein vielfältiges Angebot an Wasserflächen in Würzburg. Die Bäder haben Potential“, freut sich Jürgen Athmer auf die anstehenden Herausforderungen.

Seit dem 1. Oktober 2012 werden die Würzburger Bäder einheitlich unter dem Dach der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) geführt. Den Abschluss fand der Prozess zuletzt mit der Unterzeichnung eines Erbbaurechtsvertrags über das Sandermare durch die Stadt Würzburg und die Würzburger Bäder GmbH. Mit Gründung einer eigenen Gesellschaft wird der Bäderbetrieb in Würzburg neu ausgerichtet. Der laufende Betrieb, das Marketing und die Investitionen werden nun für alle Bäder aus einer Hand koordiniert.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT