Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Drogen im Jackenärmel

WÜRZBURG. Bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Autobahn A 3 in der Nacht von Montag auf Dienstag haben Polizeibeamte Marihuana und Amphetamin im Jackenärmel des Fahrers aufgefunden. Das Rauschgiftkommissariat der Kripo Würzburg hat die Sachbearbeitung übernommen.

Das nervöse Verhalten eines 26-Jährigen bei der Kontrolle eines Ford Fiesta um 01.40 Uhr machte die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried stutzig. Der augenscheinliche Grund hierfür, war dann auch gleich gefunden. Im Ärmel seiner Jacke hatte der Fahrzeugführer eine Plastiktüte mit ca. 170 Gramm Marihuana und ca. 20 Gramm Amphetamin versteckt.

Der im Landkreis Erding wohnhafte Beschuldigte durfte die Nacht in einer Zelle verbringen und wurde in den Morgenstunden an die Kriminalpolizei Würzburg überstellt, die ein Verfahren wegen Verdacht auf illegalen Handel mit Betäubungsmittel einleitete. Auf Antrag der Würzburger Staatsanwaltschaft entscheidet nun der Ermittlungsrichter im laufe des Dienstagnachmittags über die Haftfrage.

Quelle: Bayerische Polizei

- ANZEIGE -