Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

JBBL Team der s.Oliver Baskets in der Hauptrunde

Stark in der Offensive: Würzburger U16 gewinnt mit 103:82 bei CYBEX Bayreuth

Enger und spannender als im Vorfeld erwartet war das Spiel der s.Oliver Baskets Akademie bei CYBEX Bayreuth am Sonntag: „Wir waren in der Verteidigung nicht konzentriert genug“, sagte Co-Trainer Andy Lorenz nach dem 103:82-Sieg seiner Jungs am 8. Spieltag der JBBL-Gruppe Mitte/Ost.

Dafür lief es in der Offensive gegen die körperlich unterlegenen Oberfranken glänzend: Tobias Weigl (Foto) holte mit 36 Punkten und 11 Rebounds schon sein drittes „Double-Double“ der Saison, Leon Ohms (30 Punkte) und Cedric Hartmann (17) waren von den Gastgebern ebenfalls kaum zu stoppen.

Den Bayreuther Top-Scorer Nicolas Zimmermann hatten die Würzburger vor allem in der ersten Halbzeit gut im Griff – er erzielte vor der Pause nur 4 Punkte – „aber dafür durften alle anderen punkten. Unsere Defense war im eins gegen eins nicht gut“, sagte Lorenz. Die Lücken in der Akademie-Verteidigung nutzte vor allem Shooting Guard Marius Adler, der hochprozentig traf und 34 Punkte erzielte.

Im Angriff hatten die Unterfranken aber immer die passende Antwort parat und dominierten auch die Rebounds mit 39:25. „Wir haben offensiv sehr gut gespielt, die Systeme haben funktioniert, sie konnten uns kaum stoppen“, so Lorenz. Nur im dritten Viertel lief nicht alles rund, und die Hausherren konnten ihren Zehn-Punkte-Rückstand zur Halbzeit (48:58) bis zur 30. Minute sogar leicht verkürzen (64:72).

Im Schlussabschnitt machten die Gäste dann aber alles klar und siegten ungefährdet mit 103:82. Das Fazit von Andreas Lorenz, der den beruflich verhinderten Headcoach Chris Recker vertrat: „Wir wissen jetzt, woran wir bis zum wichtigen Spiel in Jena in zwei Wochen arbeiten müssen. Bis dahin muss unsere Verteidigung besser werden.“

Durch den Sieg in Bayreuth hat sich die s.Oliver Baskets Akademie erneut für die Hauptrunde der JBBL qualifiziert. Vor dem Duell um Platz zwei der Vorrunden-Gruppe Mitte/Ost bei Science City Jena steht noch das Heimspiel gegen den sieglosen Mitteldeutschen BC auf dem Spielplan. Sprungball in der Sporthalle des Würzburger Deutschhaus-Gymnasiums ist am kommenden Sonntag um 14 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei.

CYBEX Bayreuth – s.Oliver Baskets Akademie 82:103 (21:26, 27:32, 16:14, 18:31)

Für die s.Oliver Baskets Akademie spielten:

Tobias Weigl 36 Punkte (11 Rebounds), Leon Ohms 30/2 Dreier (7 Rebounds), Cedric Hartmann 17/1, David Berberich 9 (13 Rebounds), Phillipp Treur 5, Enzo Engel 4, Kai Herrmann 2, Anton Schäfer, Elvar Amend, David Orth, David Karrari.

Bayreuth:

Adler 34/3, Zimmermann 19 (7 Rebounds), Weibart 7, Fritsch 6, Semertzidis 5/1, Ondra 4, Bär 3, Sauer 2, Meyer 2, Hellbach.

Quelle: s.Oliver Baskets

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT