Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

1000 Euro Falschgeld entdeckt

WÜRZBURG. Einen guten Riecher haben wieder einmal Zivilfahnder der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried am Dienstagmittag bei einer Verkehrskontrolle bewiesen. Bei drei Rumänen entdeckten die Beamten gefälschte Euro-Banknoten. Die Männer wurden vorläufig festgenommen und nach ersten Ermittlungen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Kontrolle hatte gegen 12.15 Uhr auf der BAB A 3 in der Raststätte Würzburg-Nord stattgefunden. Die Durchsuchung der Fahrzeuginsassen eines VW Golf förderte zehn gefälschte 100-Euro-Scheine zutage. Daraufhin mussten die Männer im Alter von 26 – 28 Jahren zur Kriminalpolizei Würzburg mitkommen.

Die weiteren Ermittlungen dort ergaben, dass den Rumänen das Falschgeld am ungarisch-österreichischen Grenzübergang, beim Wechseln ihrer Landeswährung in Euro, angedreht worden war. Deshalb durften sie ihre Fahrt, zwar mit 1.000 Euro weniger in der Tasche, fortsetzen.

Quelle: Bayerische Polizei

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT