Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Hier brennen nicht nur die Adventskerzen – Kanister vor Haustüre angezündet

WÜRZBURG. Ein unbekannter Brandstifter hat am Freitagabend einen 15-Liter-Kanister vor der Eingangstüre eines Anwesens im Steinbachtal abgestellt und angezündet. Der Brand konnte durch Anwohner schnell gelöscht werden, dabei wurde eine Person leicht verletzt.

Gegen 18.45 Uhr hatte eine Zeugin den brennenden Kanister bemerkt und den Hausmeister verständigt. Dieser reagierte schnell, holte einen Feuerlöscher aus dem Keller und wollte den Brand löschen. Da die Haustüre aufgrund der starken Hitzeentwicklung nicht mehr aufging, musste er über den Außenbereich zur Brandstelle laufen. Dort gelang es ihm dann zusammen mit einem weiteren Anwohner die Flammen zu ersticken. Durch die Rauchentwicklung wurde der zweite Helfer leicht verletzt und musste kurzzeitig im Krankenhaus behandelt werden. Im Eingangsbereich der Wohnanlage und an der Türe entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Der Kanister war komplett abgebrannt.

Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch völlig unklar. Beamte der Kripo Würzburg ermitteln nun in dem Fall und hoffen dabei auch auf Hinweise von Zeugen. Wer am Freitag in der Zeit von 16.30 Uhr bis 18.45 Uhr eine Person mit einem Benzinkanister im Steinbachtal beobachtet hat oder sonst Hinweise geben kann, wird gebeten sich unter 0931/457-1732 zu melden.  Quelle: http://www.polizei.bayern.de/unterfranken/news/presse/aktuell/index.html/169164

 

- ANZEIGE -